Russland: Kampfroboter für Syrien

Platform-M
Roboterkomplex “Plattform M”: Das Kettenfahrzeug ist ca. 800 Kilo schwer, kann bis 300 Kilo tragen und dabei eine Geschwindichkeit von 12 km/h erreichen. Bei Bedarf kann den Roboter mit Maschinengewehr, Granatenwerfer u.a. Waffen ausgerüstet werden.

Russland will Kampf-Roboter in Syrien einsetzen

Moskau (Press TV)Russland will Kampfroboter der Typen Platform-M und Argo in Syrien einsetzen. Wie die russischen Quellen am Sonntag berichteten, sind syrische Soldaten jüngst für den Einsatz dieser Roboter ausgebildet worden.

Die Geräte sollen in den Gebieten um Latakia zum Einsatz kommen. Die Roboter wurden von einem Kontrollzentrum in Moskau aus ferngelenkt. Dies sagte der Stabschef der russischen Streitkräfte Valery Gerasimov.

Der Roboter Platform-M ist in der Lage, feste und bewegliche Ziele zu identifizieren und zu zerstören und kann zum Schutz strategischer Infrastrukturen eingesetzt werden. Das Kettenfahrzeug ist ca. 800 Kilo schwer, kann bis 300 Kilo tragen und dabei eine Geschwindigkeit von 12 km/h erreichen. Bei Bedarf kann den Roboter mit Maschinengewehr, Granatwerfer  und anderen Waffensystemen ausgerüstet werden.

http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/295406-russland-will-kampf-roboter-in-syrien-einsetzen

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

  1. Eine Gemeinschaftswährung für alle Länder Europas war der größte je
    anzunehmende Hirnriss in der Politik und der Makro-Ökonomie.
    Ohne eigene nationale Währungen kann es in den Ländern auf Dauer
    keinen relativen Wohlstand geben.
    Die Vorteile einer gemeinsamen Währung könnte man trotzdem nutzen
    indem es eine zusätzliche Gemeinschaftswährung zum jeweiligen
    Wechselkurs gibt. Es könnte alles so einfach sein …….

    Mit dem EURO kann man den Ländern Schulden (die es eigentlich gar
    nicht gibt) unterschieben.

    Wir in unserem Land sind seit Jahrzehnten Exportweltmeister. Am Anfang
    hatten wir Exportüberschüsse in Form von über 3000 to. Gold.
    China ist erst seit kurzem Exportweltmeister und hat Billionenüberschüsse !
    Wo sind eigentlich die Exportüberschüsse seit den 1970 Jahre geblieben ?

    Wenn wir unsere Exportüberschüsse behalten wollen – sollten wir uns kurzfristig
    darum bemühen wieder souverän zu werden.

    https://www.youtube.com/watch?v=-EeNP9ouu_0

    (Weltfrieden)

    Nur durch einen Friedensvertrag können wir uns von der Besetzung befreien
    und der Welt den Frieden bringen ! Wir entscheiden im jetzt !
    Das neue Buch 11/2015 als kostenlose PDF oder als gedrucktes Buch bestellbar erklärt die Zusammenhänge.

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    http://www.nestag.de

Kommentar hinterlassen