ISIS, Daesh – nur ein Propagandaprodukt von SITE

von Ian Greenhalgh

Jüngste Enthüllungen haben gezeigt, dass ISIS/ISIL/Daesh niemals in Wirklichkeit existierte. Was wir in Syrien und im Irak gesehen haben, war nicht das Werk von religiös motivierten Fanatikern, welche ein Islamisches Kalifat errichten wollten; vielmehr war es ein Werk von Söldnern, die von Saudi-Arabien/Katar sowie von der Barzani-Kurdenfraktion [Regionalregierung von Irakisch-Kurdistan] bezahlt wurden; beide Seiten wurden ausgiebig von der Türkei unterstützt. Die Motivation ist nicht religiöser Art, sie ist schlicht Habgier. Die destruktiven Verhaltensweisen des “ISIS” dienten nur als Tarnung für die totale Plünderung von allem, was einen Wert darstellte und per Lastwagen in die Türkei geschafft werden konnte; die “ISIS“-Offensive im Irak, bei der Mossul und die nördliche Öl-Region eingenommen wurde, war nicht durch den Wunsch zum Aufbau eines Islamischen Kalifats motiviert, vielmehr diente sie dem Diebstahl von Milliarden Dollar an Öleinnahmen durch die Familie Erdogan; Öl, das durch die Türkei transportiert wurde, um auf dem offenen Markt verkauft zu werden.

sotloff4_3024863b
Steven Sotloff vor seiner “Hinrichtung” durch “ISIS”

Wenn der Durchschnittsbürger im Westen den Namen “ISIS” hört, tauchen in seinen Gedanken unweigerlich die Bilder von den sinistren Gestalten unter schwarzen Sturmhauben auf, die hinter ihren in grell-orangen Overalls gekleideten Opfern stehen. Wir haben die Videos gesehen, sie wurden bis zum Erbrechen auf allen Mainstreammedien abgespielt und auf allen möglichen Internetseiten gezeigt.

Die Quelle der meisten – wenn schon nicht aller – sicherlich aber der theatralischten und lächerlichsten Kopfabschneider-Videos ist eine profitorientierte Bethesda-Firma mit den Namen SITE Intelligence Group in Maryland. SITE gibt vor, die Online-Aktivitäten von weißen Suprematisten und Dschihad-Organisationen zu überwachen und wird von der Israelin Rita Katz geleitet.

SITE verdanken wir Klassiker wie die fingierten Osama Bin Laden-Videos und die skurril in Szene gesetzten “Enthauptungen” von Leute aus dem Westen wie Steven Sotloff and  James Foley. Jeder, der sich das antun will und die unzensierten Videos online anschauen will (wenn er sie denn noch findet), weiß, wie lachhaft sie inszeniert sind. Das ist der wahre Grund, warum die Mainstream-TV-Kanäle immer nur ein paar Frames aus diesen Videos zeigen……

Dann gab es den Komik-Klassiker, in dem ein texanischer Klemptner-Truck in einem ISIS-Video auftauchte; das läßt vermuten, dass die Szene in Texas und nicht in Syrien gedreht wurde.

Manchmal hat SITE die Videos veröffentlicht, bevor sie die ISIS-Leute selbst veröffentlichten, was ziemlich klar zeigt, wer wirklich hinter der Produktion dieser tragisch-komischen Kurzfilme steckt……

Kurz und gut: Wir wissen genau, dass das Image von “ISIS” durch diese Videos aufgebaut wurde; das platziert SITE an die vorderste Front der Desinformationskampagne, die den “Islamischen Staat” ausmacht. Ich muss nicht in die Details gehen, um zu erklären, wer hinter der Operation steckt – Rita Katz ist iraelische Staatsbürgerin, damit wissen Sie Alles.

Die Agenda könnte offensichtlicher nicht sein – die Dämonisierung von allem, was mit dem Islam zu tun hatrita katz

Das Führt uns zu dem neuesten Produkt der Ersteller all diese “ISIS“-Komödien – etwas Neues und Kreatives, das bei dem Betrachter einen großen Ekel und eine große Angst vor den bösen “ISIS“-Kopfabschneidern auslösen soll.

Dieses Mal haben die Kopfabschneider ihre Theatralik noch eine Stufe höher gehängt: Anstatt der Benutzung eines alten stumpfen Messers, mit dem sie langsam den Kopf einer Puppe – Entschuldigung, eines Opfers – abhacken, benutzen sie Sprengstoff!

Einige Bilder, angeblich Standphotos aus einem neuen “ISIS“-Video, wurden von SITE auf Twitter veröffentlicht:

https://twitter.com/siteintelgroup

#ISIS Al-Fallujah Province published photos of executing spies by explosive cord around neck, gunshot, & beheading.

Einer der Männer trägt eine blaue Sprengschnur um seinen Hals, wahrscheinlich sind die Kopfabschneider mittlerweile der langweiligen Enthauptungen müde. Noch wahrscheinlicher aber ist, dass man die Aufmerksamkeit auf den “ISIS”-Teufelshaufen lenken will und und uns Angst einflößen will, damit wir den “Anti-Terror-Kampf” unserer Regierung bzw. die Bombardierung von Zivilisten in fremden Ländern weiterhin unterstützen.

isis-2
Für einen Mann, der eine Sprengschnur um den Hals trägt, schaut dieser ungewöhnlich entspannt aus.

isis-1-1
Diese “Terroristen” sind großzügig mit westlichen Uniformen, Waffen und Ausrüsung ausgestattet.

Offensichtlich wurde dieses Video im Irak aufgenommen. Ein Mann namens Mohammed Mahmoud Dayih ist angeklagt, seine Position als Verwalter eines Hospitals im Irak ausgenutzt zu haben, Informationen über den ISIS an die irakische Armee geliefert zu haben.

Aber das ist egal, es ist alles sowieso nur frei erfunden.

Quelle: http://www.veteranstoday.com/2016/03/17/israeli-propaganda-outlet-still-promoting-myth-of-isis/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

12 Kommentare

  1. Auf dem letzten Bild sieht man am kleinen Finger des westlich uniformierten Terroristen einen vermutlich Silberring mit rotem Stein. Kann natürlich einfach ein schicker Ring für den IS-Killer von heute sein – zufälligerweise gibt es eine Reihe von Ringen der US-Army mit rotem Stein.
    Kann da jemand was darüber herausfinden?
    Alle Beteiligten sind jedenfalls blitzsauber herausgeputzt, neuste Armeekleidung, saubere Waffen, saubere orange Overalls, niemand hat schmutzige Hände/Fingernägel – entweder haben die nicht viel zu kämpfen oder es sind wirklich Schauspieler.

  2. “Das bisschen Kollateralschaden für die Identifizierung des “Teufels” in Form des Islams macht doch nichts im Verhältnis zu den Gewinnen der Ölindustrie. Und wenn die jungen Männer schon Krieg spielen sollen, dann bitte auch richtig mit gewaltsamem Tod, Vergewaltigung, Sklavenhandel und Erniedrigungen aller Arten. Sie müssen ja schließlich mit ihrem Adrenalin und Testosteron irgendwo hin. Und nicht alle wollen nur Statistenrollen spielen!” (Satire aus)

    SITE verdient sich blöde mit solchen Inszenierungen und Frau Katz wird sicher von den Herren Israels für ihr helfendes Händchen ausgezeichnet werden. Aber wir sollten uns dringend darum bemühen, sie in ihrem Öl absaufen zu lassen und auf andere Energien umsteigen, für deren Erzeugung wir ebenfalls keine Erdöle benutzen sollten. Viele Kunststoffe lassen sich aus pflanzlichen Stoffen, vor allem aus Hanf herstellen, Autos können mit Wasserstoff, Plasma oder Strom fahren, auch große Unternehmen könnten leicht ihre Energie selbst erzeugen. Wir müssen es nur wollen, denn die Macht dazu haben wir schon.

  3. Nun ja…
    “ISIS, Daesh – nur ein Propagandaprodukt von SITE”
    Würde sagen: AUCH ein Propagandaprodukt… ISISalNusrkaidalekkmiamursch haben tatsächlich furchtbare Kopfabmassaker verübt, die sie stolz im Netz verbreiteten. Und diese Bilder/Vids waren/sind echt…

    • Sehe ich ähnlich. Diesem Bericht, der sicherlich gut gemeint ist, würde ich eine andere Theorie entgegen setzen.

      Man kann ISID/ISIS ISIL (Daesch schreibe ich nicht, weil uns Erdolf die so nennt und ich mag ERdolf nicht) als eine Formation sehen, die sich aus der Moslembruderschaft entwickelt hat und aus vielen verschiedenen Gruppen besteht, ähnlich wie al Kaida, Hamas und wie die alle heissen. Im Grunde haben die alle das selbe Endziel: Einerseits die ganze Welt fast zu “islamisieren” im Sinne, wie das die Abbasiden und Emevis gemacht haben (beide “antike” Vorgänger der heutigen Salafisten, Takfiristen etc.)

      Es gibt im Islam ebenso viele Strömungen, wie man das z.B. auch im Christentum findet. Aufgrund des vergleichsweise jungen Alters dieser Religion, hängt diese natürlich ungefähr da, wo das Christentum vor 600 Jahren war. Auch viele moderate Muslime nehmen den Koran noch sehr wörtlich, was allerdings durch die Säkularisierung schneller in den Hintergrund getreten war, als dies beim Christentum der Fall war. Um dem entgegen zu wirken, haben sich einerseits der Salafismus und auf der anderen Seite die Moslembruderschaft entwickelt. Beiden mögen sich nicht sonderlich, jedoch im Falle vom ISID treffen die sich irgendwo, da sie sowohl von Leuten unterstützt werden, die der Moslembruderschaft angehören, als auch von den Salafisten z.B. in Saudi Arabien.

      Den Part des Westens sehe ich hier eher dahingehend, daß sie diese Gruppen als nützliche Idioten gebrauchen konnten, die sie bei Bedarf dann entsorgen (lassen). ähnlich wie das ja auch bei den Taliban stattfand. Beim ISID scheinen sich auch viele Taliban zu befinden.

      Was die Filme angeht, so glaube ich schon, daß die echt sind. Glaube da dann eher, daß eben diese SITE oder wie die heissen, das für eigene Propagandazwecke nutzt. Möglicherweise sind auch U-Boote verschiedener Gruppen beim ISID, denke ich, die sich hüten, zuzugeben, daß sie solche sind (weil sonst haben die schnell einen orangefarbenen Anzug an)

      Es gibt gerade unter relativ jungen Problemkindern genügend Deppen, die ihrer narzisstischen Neigung freien Lauf lassen, sich als etwas Besonderes zu fühlen, und die dann ihre Allmachtsphantasien in so einem Verein ausleben wollen. Die Religion spielt da vordergründig auch eine Rolle, aber eben in pervertierter Form, in etwa so wie bei den Inquisiteuren im Christentum. Wobei die ja auch mit Macht und Politik verwoben war.

      Wir haben es beim ISID mit einer Form des Islam(ismus) zu tun, die sowohl politisch als auch gesellschaftlich als auch religiös die Fäden in der Hand hat.

      Und da sollte Europa eben aufpassen.

      Ottonormalmoslem als braver Moscheegänger, der die anderen mit seiner Religion in Ruhe lässt und ansonsten Religion als Hobby betrachtet ist keine Gefahr, sobald einer die Religion als Instrument sieht, das die gesellschaftliche und politische Macht haben soll, dann wirds kritisch. Das gehört dann zumindest unter Beobachtung, noch besser, der lebt das z.B. in Saudi Arabien, weil da leben sie das so.

      • Ich stimme dir zu – mit Ausnahme dieser Aussage:

        “Wir haben es beim ISID mit einer Form des Islam(ismus) zu tun, die sowohl politisch als auch gesellschaftlich als auch religiös die Fäden in der Hand hat.”

        Nein, so ist das nicht. Die Fäden werden da aus unterschiedlichen Richtungen gezogen. Und eine Richtung weist nach Manhatten.

        • Die Amis haben die aber nicht gegründet.

          Die nutzen im Grunde bereits vorhandene Strukturen. Das war bei den Taliban auch so.

          Die Taliban gabs auch schon lange Zeit vor den Amis, nur wurden die dann später von den Amis protegiert, wodurch die dann bekannt wurden und künstlich aufgebläht. Ähnlich ist das mit dem ISID.

          Im ISID sammeln sich sämtliche Psychopathen aus der Region, die werden nicht alle fürstlich entlohnt, da gehen viele freiwillig hin. Insbesondere aus Tschtschenien haben die einen regen Zulauf.

          Mit Boko Haram ists das Selbe.

          Und selbstverständlich nutzen die Oligarchen das aus, weil sie mit diesen Psychopathen die gesamte Region in Angst und Schrecken versetzen können.

          Hab da auch mal was gelesen, wieviele Angriffe die Russen gegen die geflogen haben und wieviel der Westen (inclusive Türkei) aufräumt von denen. Da fleiegen die Russen an einem Tag mit reduziertem Militäraufgebot wesentlich mehr, als der Westen während einem Monat, wenn das stimmt, was ich gehört habe.

          Ok, Russland hat aber auch berechtigtes Interesse daran, das Kroppzeug loszuwerden. Der Westen will sie vielleicht immer noch dazu nutzen, um den Grünen Gürtel aufrecht zu erhalten gegen Russland, so wie das seinerzeit bei den Taliban war.

          Zu glauben, daß diese Typen lediglich ein Kunbstprodukt seien und daß es im Islam solcherlei Strukturen nicht gäbe, das ist ein Trugschluss der dazu führt, daß die gesamte Region immer weiter in den Untergang geführt wird, weil man den Säkularisten und Laizisten, die ideologisch von Atheisten bis zum gläubigen Moslem das gesamte Spektrum abdecken können, nicht glaubt, sondern sich lieber auf das Urteil von Islamisten wie Erdogan oder Mur(k)si verlässt und das war bisher fatal.

          Z.B. die türkische Linke warnte seit den 70er Jahren vor der Entwicklung. Und jetzt hamma den Salat.

          • Ja, das ist alles richtig. Ich habe auch nicht gemeint, dass ISIS (ISID) von den Amerikanern gegründet wurde. Aber sie haben einen erheblichen Einfluss darauf, wer und in welchem Ausmaß diese Jihadisten (nenne die Gruppe einfach mal so) unterstützt. Wer den Trompeter bezahlt, bestimmt (bis zu einem gewissen Grad) die Melodie. ;-)

            Abgesehen davon, glaube ich, dass ISIS von CIA / Mossad-Rekruten infiltriert wurde. Für beide Geheimdienste technisch leicht umsetzbar. Warum sollten sie auf diesen Vorteil dann verzichten?

Kommentar hinterlassen