Angriff auf Syrien wäre Kriegsverbrechen – Noam Chomsky

Noam Chomsky
Noam Chomsky

New York (Press TV) – Noam Chomsky, emeritierter Professor für Linguistik am Massachusetts Institute of Technology und politischer Aktivist,  hat einen Angriff auf Syrien als Kriegsverbrechen bezeichnet.

Chomsky sagte im Interview mit der Zeitung “Huffington Post“, militärische Operationen gegen Syrien ohne Zustimmung der UNO wären ein Kriegsverbrechen. Die Bestätigung durch den Kongress würde keinen gültigen und ausreichenden Freibrief für die Kriegsführung gegen Syrien darstellen, sagte er und deutete auf die Bestrebungen des US-Präsidenten Obama zur Gewinnung der Zustimmung des Kongresses hin. Die weltweite Unterstützung für die Kriege der USA in den verschiedenen Regionen der Welt hätte stark nachgelassen und es sei den USA nicht gelungen, die  erforderliche Unterstützung für ihre Argumentierung in Sachen Einsatz von Chemiewaffen in Syrien zu gewinnen. Chomsky betonte seine Ablehnung jeglicher militärischen Aktionen gegen Syrien und sagte, ein solches Vorgehen werde mit Sicherheit als Kriegsverbrechen gelten.

http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/225777-chomsky-ein-m%C3%B6glicher-angriff-auf-syrien-w%C3%A4re-kriegsverbrechen

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen