Arabische Liga: Internationale Untersuchung von Zivilisten-Morden in Syrien

Giftgas-Angriff in Syrien inszeniert

Kommentar: Ein schwacher Hoffnungsschimmer, dass die Schandtaten der City of London in Syrien doch noch aufgedeckt werden. In der Arabischen Liga haben die fetten Ölprinzen nicht die Mehrheit.

Sehen Sie sich die Meldung des Journalisten Webster Tarpley vom 24. Februar 2012 an, dann wissen Sie, was gespielt wird.

Hier noch ein Kommentar eines Lesers, der gerade hereinkam:

Ich komme aus Homs und moechte den Admin sehr danken. Leider werden in den Mainstream Media die terroristischen Handlungen in die Schuhe der nationalen Armee geschoben. Es sind Tausenden von Terroristen in Homs, die seit Monaten gegen die Christen, Alawiten und die Armee kaempfen. Sie werden von AL Qaida und anderen Soeldner (aus Lybien Pakistan, Frankreich u.a.) unterstuetzt. Sie haben in den letzten Monaten Hunderten von Zivilisten der anderen Pro Assad-Viertel entfuehrt. Immer wenn der UNO Sicherheitsrat eine Setzung hat, massakrieren sie dozente von den Entfuehrten. Dabei filmen sie die Opfer und schicken die Videos an Al Jazzeera. Die Aufhetzung der Internationale Gemeinschaft durch die Medien begann schon im Maerz 2011. Drei meiner Verwandschaft wurden durch diese Terroristen ermordert. Tausenden von christlichen Familien wurden aus den nahen Viertel vertrieben, ihre Haeuser geraubt und viele Frauen vergewaltigt. Diese Fundamentalisten Gruppen werden religioes von den Wahabiten Scheich von Saudi Arabien und Qatar gelobt und gesteuert. Die Armee geht vorsichtig bei der Bekaempfung dieser Gruppen vor, da sie sich in Viertel verschanzt haben, wo Sunniten leben. Nie hat es eine solche globale Werbung fuer Terrorismus gegeben, wie heute. Das schlimme dabei kommt es aus dem Demokratischen Westen. Nach dem 11. September stand Syrien an Seite der USA. Nun wird Syrien von USA und deren Alliierten mit Al Qaida gegen Syrien. Hier bitte ein Link fuer Mehr Infos:

http://www.facebook.com/Die.Wahrheit.ueber.Syrien?ref=ts

Die Links in der Meldung unten sind von politaia eingefügt.

[Kommentar Ende]

KAIRO, 13. März (RIA Novosti).

Der Generalsekretär der Arabischen Liga, Nabil al-Arabi, hat sich am Dienstag für eine internationale Untersuchung der Tötung von Zivilisten in Syrien ausgesprochen, berichten arabische Medien.

Der Chef der panarabischen Organisation hat unter anderem gefordert, „eine unparteiische internationale Untersuchung durchzuführen, um ein Licht auf das Geschehen zu werfen und die Schuldigen zu ermitteln und zur Verantwortung zu ziehen“.

Die arabischen Medien hatten unter Berufung auf die syrischen Menschenrechtler(!) über den Tod von Dutzenden Zivilisten, darunter Frauen und Kindern, in den syrischen Städten Homs und Idlib berichtet. Die Opposition beschuldigt die Regierungskräfte und die regierungstreuen bewaffneten Gruppen der Massenmorde.

Wie die syrischen Behörden jedoch behaupten, werden Zivilisten von den in Syrien agierenden Terrorgruppen entführt und getötet. Ihr Ziel sei es, die Lage im Land zu destabilisieren, das syrische Militär in Misskredit zu bringen und die internationale Öffentlichkeit auf ihre Seite zu ziehen.

„Getötete Geiseln – Einwohner der Stadt Homs -, deren Bilder in letzter Zeit von internationalen Satellitensendern ausgestrahlt und die als Opfer des syrischen Militärs dargestellt werden, waren in Wirklichkeit von den Terroristen gekidnappt und ermordet worden. Danach wurden die Leichen heimlich in Regionen gebracht, wo sich die syrische Armee befindet”, hieß es.

In Syrien halten seit einem Jahr Anti-Regierungs-Proteste an, die in den vergangenen Monaten zu erbitterten bewaffneten Zusammenstößen ausgeartet sind. Nach Uno-Angaben sind seit dem Ausbruch der Unruhen im Land insgesamt mehr als 7500 Menschen – Zivilisten wie Sicherheitskräfte – getötet worden.

http://de.rian.ru/politics/20120313/263046653.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen