Arzt: Die Tage von Hugo Chavez sind gezählt

MEXIKO-STADT, 11. Dezember (RIA Novosti)

Venezuelas Präsident Hugo Chavez, in dessen Körper erneut bösartige Zellen festgestellt worden waren, hat laut dem in den USA lebenden venezolanischen Arzt Jose Rafael Marquina nur noch wenige Monate zu leben. Das tragische Ende sei spätestens im April 2013 zu erwarten, wie Marquina in einem Interview mit dem kolumbianischen Radiosender RCN sagte.

Der Arzt ist für Gesundheitsprognosen für den venezolanischen Präsidenten bekannt und mit Personen bekannt, die den Ärztebrigaden, die Chavez in Havanna und in Caracas betreuen, nahe stehen.

„Der Präsident hat noch zwei bis drei Monate zu leben. Bedauerlicherweise wird das fatale Ende im April erfolgen“, so Marquina.

Der Mediziner führt die kürzliche eilige Abreise von Chavez nach Kuba auf ernste Komplikationen zurück. „Die Krankheit hat wieder eine aggressive Form angenommen. Es gibt Metastasen im der Beckengegend. Im Beckenbereich der Wirbelsäule ist eine Nervenkompression vorhanden, was eine Lähmung zur Folge haben kann“, so Marquina. Er fügte hinzu, dass die in Havanna geplante Operation selbst kaum ein Gesundheitsrisiko für Chavez darstelle. Doch in den nachfolgenden 72 Stunden könne es zu ernsten Komplikationen kommen, so Marquina.

Chavez war in der Nacht zum Montag nach Kuba gereist. Am vergangenen Samstag hatte der venezolanische Staatschef im nationalen Fernsehen mitgeteilt, er brauche eine weitere Operation. Chavez äußerte Zuversicht in den Erfolg der bevorstehenden Therapie. Für den Fall, dass mit ihm dennoch etwas passieren sollte, kürte Chavez Vize-Präsident Nicolas Maduro zu seinem Nachfolger.

http://de.rian.ru/lifestyle/20121211/265119940.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen