Bericht aus der Ukraine – Querdenken.tv

31. Dezember 2015  (von unseren Quellen aus der Ukraine) In der Ukraine wird das neue Jahr unter Knallern und Böllerschüssen anderen Kalibers begangen als hier im Westen. Kaum jemand hier ist sich dessen bewußt. Unsere Kanzlerin wird in ihrer Neujahrsansprache zur Solidarität und zum Mitgefühl mit den Flüchtlingen aufrufen, aber mit Sicherheit kein Wort darüber verlieren, wie die Menschen in der Südost-Ukraine leiden und nicht wissen, ob sie das nächste Jahr überleben oder überhaupt erleben. Die Tragödie des kleinen, ertrunkenen Flüchtlingsbubs (was wir von Herzen bedauern!) wird von allen Medien wochenlang ausgeschlachtet, dieses Bild geht um die Welt. Nach den vielen, von Bomben und Granaten zerfetzten kleinen Kindern der Ukraine (was uns auch das Herz zerreißt!) kräht aber kein Hahn. Kein Bild, kein Wort davon. Das sind offenbar weniger wertvolle Menschen. Ihren eigenen Rassismus bemerken die Journaille und die Politikdarsteller nicht, beschimpfen aber jeden anderen als Rassisten.

In der südukrainischen Region Xerson ist massiver Widerstand gegen die Junta in Kiew, sowie gegen die vielen marodierenden Söldner-Bataillone “Rechter Sektor”, “AIDAR” und “Krim” (eine radikal-islamistische krim-tartarische Söldnertruppe) entstanden.
Auf einer öffentlichen Bürgerversammlung wurde die Gründung einer freiwilligen, bewaffneten Bürgerwehr beschlossen, um sich u.a. auch mit Waffengewalt gegen die vielen marodierenden ukrainischen Faschisten der Söldnerbataillone zu wehren. Die Söldnerbataillone erzwingen mit Waffen- und Gewalt die so genannte “Blockade” zur russischen Halbinsel Krim. Die Krim grenzt direkt an die Region Xerson.

Die Söldner der faschistischen Freiwiligenbataillone bedrohen die Zivilbevölkerung, blockieren Zufahrtstraßen, fordern Zölle, plündern und enteignen gewaltsam Anwohner der Region.
Nachdem die Kiewer Junta und die Regime-Polizei nichts dagegen unternimmt, haben die Bewohner selbst die Initiative ergriffen.
Bis jetzt haben sich ca. 1000 kampferfahrene Männer zur Bürgerwehr gemeldet und kündigen auch den Einsatz von Waffen an, um in der Region wieder Recht und Ordnung herzustellen.
Quelle –  der ukrainische Fernsehkanal “TCH”:

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

1 Kommentar

  1. Bei so einem kranken Regime würde ich auch mich der Bürgerbewegung anschliessen. Niemand sollte sich so eine braune Kacke gefallen lassen! Gut das immer mehr diesem Mist die Faust zeigen in der Ukraine – klappt halt nicht mehr dieser braune Virus wie vor 70 Jahren mit allen Leuten……das ist meine kleine Hoffnung!

Kommentar hinterlassen