“BILD“ berichtet über „den“ Film: Frankreichs Unterwerfung gegenüber dem Islam

“BILD“ berichtet über „den“ Film: Frankreichs Unterwerfung gegenüber dem Islam

Noch vor der Fussball-WM bietet die ARD am Mittwoch, 6. Juni und danach in den Medienarchiven des Fernsehsenders einen weiteren Programmhöhepunkt. Diesmal allerdings wohl weit umstrittener: Es geht um die „Unterwerfung Frankreichs“ unter den Islam, so die „Bild“-Zeitung. Konkret um die Verfilmung des Buches „Unterwerfung“, das Michel Houellebecq geschrieben hatte.

Islamisierung von Frankreich

Thema des umstrittenen Buches ist ein islamischer Präsident, der installiert und gehalten wird, damit die „Rechten“ in Frankreich keinen Zulauf mehr bekommen. Die Folgekosten sind dem Roman nach ausgesprochen hoch: Frankreich wird massiv „islamisiert“, die Bevölkerung lässt es mit sich geschehen. Die Muslime Frankreichs etablieren ein neues System des Patriarchats und der Polygamie – unter Androhung des Jobverlustes für all diejenigen, die sich diesen neuen Regeln entziehen wollen.

Das Buch selbst war Anfang 2015 erschienen und liegt mittlerweile in über 30 Sprachen vor. Just, als das Buch an den Markt kommen sollte, kam es in Paris zum „Charlie Hebdo“-Anschlag, bei dem mutmaßlich Islamisten die Satirezeitung wegen der angeblich zur Schau gestellten Islamfeindlichkeit insgesamt 11 Menschen in den Tod schickten.

Die „Bild“ meint, der Film sei ein „intelligenter, spannender und oft verstörender Theater-Film-Mix.“

Da das Thema schon bei der Buchveröffentlichung in Deutschland hochsensibel war, zieht die ARD nach der Filmaufführung eine Sondersendung von „Maischberger“ in ihr Programm. Die Talkshow soll über eine Stunde das Thema erleuchten.

Immerhin, so die Meinung dieser Redaktion: Bei aller Kritik ist die Verfilmung des Buches ein Schritt dafür, das Thema und die Diskussion darüber zu enttabuisieren. Wir dürfen indes gespannt sein, was der Talk danach bringt. Welche Relativierungen dort formuliert werden, wie sich die Gesprächsteilnehmer nach allen Seiten absichern. Das Buch gilt als Stachel im Fleisch der „political correctness“ in Deutschland. Dennoch: Ein erster Schritt ist getan.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen