Bock Saga – erster Teil der finnischen Familiengeschichte von Ior Bock

Veröffentlicht am 04.01.2017 – Danke renate für den Link

Milo spricht über die Bock Saga bei der Radiosendung von Frank Stoner & Amok Alex Nr. 94.
Komplette Sendung:
https://www.youtube.com/watch?v=jCXcb…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

6 Kommentare

  1. Ior Bock war ein Schauspieler und Mythenerzähler, https://de.wikipedia.org/wiki/Ior_Bock, sollte man nicht zu ernst nehmen, es stimmt allerdings, dass der Ursprung im Norden lag.

    Der Garten Eden war das steinzeitliche Doggerland, http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/doggerland-ende-der-insel-durch-tsunamis-in-der-nordsee-in-steinzeit-a-967147.html, zum Ende der Eiszeit, also um 6.000 v. Chr., wurde es überschwemmt, das war die Vertreibung aus dem Paradies und begründete zugleich den Sintflutmythos. Die Überlebenden siedelten dann an der Küste Nordeuropas, hatten aber nun mit schwierigeren Bedingungen zu kämpfen, so zogen sie nach und nach Richtung Süden weiter und gründeten die erste Hochkultur der Welt, die Donauzivilisation, https://de.wikipedia.org/wiki/Donauzivilisation. Diese Kultur erfand die erste Schrift, das Töpferrad, die ersten Keramikbrennöfen und in Folge die erste Metallverarbeitung. Einige zogen auch über die damalige Landbrücke am Bosporus bis nach Mesopotamien.

    • Ich finde diese Bock Saga wirklich mindblowing, und ich werde mir tatsächlich die Zeit nehmen, mir diese 3,5 Stunden nochmal zu geben. (Ich empfehle für ein besseres Verständnis, die komplette Originalshow anzuhören – da gibt’s auch nicht solche Audioprobleme durch laute Musik, die den Sprecher etwas übertönt.)
      Diese Saga bereitet ganz viele Aha-Erlebnisse.
      Milo, der über diese Saga berichtet, sagt, dass er die Geschichte schon 97 mal gelesen hat und noch immer wieder neue Erkenntnisse gewinnt.
      Der Unterschied zu anderen Schöpfungsmythen ist wohl der, dass die Bock Saga in einer Zeit von vor 100 Millionen Jahren ihren Anfang nimmt.

  2. Das Video hat leider eine schlechte Tonqualität. Von der Sache her wohl doch interessant. Soweit mir bekannt ist, entstammen die Finnen einem Zweig arischer Auswanderer einer von Indien ausgehenden Route der Völkerwanderung. Daher auch das in Finnland oft gesehene Swastika-Symbol. Die Finnen sind nahe mit den Ungarn verwandt und ihnen äußerlich sehr ähnlich. Auch die Sprachen weisen Gemeinsamkeiten auf. Und aus aktuellem Anlass betrachtet: Die Finnen zählen ebenso wie die Deutschen zu den Geberländern der EU. Und die Ungarn wehren sich tapfer gegen eine EU-Vormundschaft. Aus meiner Sicht sind das alles keine Zufälle.

  3. Das ist ja ein toll visuell aufbereitetes und aufs Wesentliche gekürzte Video. Vielen Dank dafür (denn in der AA&FS-Show gibt es schon manchmal etwas Leerlauf ;) )
    Danke auch nochmal an Jojo, die uns das Thema sehr ans Herz gelegt hatte (bei Alice).

Kommentar hinterlassen