Bomben – Chaos – Bomben: Die US-Strategie in Libyen

Chaos in Libyen
Hyäne Clinton am 18.10.2011 in Tripolis

Nachdem eine westliche Koalition mit Luftangriffen Muammar al-Gaddafi stürzte und sich in Libyen Chaos ausbreitete, sollen nun neue Bombenangriffe die Ausbreitung des IS in dem nordafrikanischen Land stoppen. Die Situation ist vergleichbar mit jener im Irak, nachdem die USA dort intervenierten. Doch für Libyen trägt der amtierende US-Präsident Barack Obama die volle Verantwortung. Dieser segnete die neuen Luftschläge ab.

Quelle: https://deutsch.rt.com/afrika/39788-bomben-chaos-bomben-us-strategie/

Hinter den Menschenschmuggel-Operationen, in deren Verlauf Tausende von Flüchtlingen im Mittelmeer umgekommen sind, stecken die dschihadistischen Mörder, die 2011 von US-Präsident Obama und Großbritanniens David Cameron nach dem Sturz und der Ermordung des libyschen Präsidenten Muammar Gaddafi in Libyen an die Macht gebracht wurden.

Obama und die Briten hatten 2011 die Resolution des UN-Sicherheitsrates (UNSC) durchgesetzt, angeblich um die libysche Zivilbevölkerung in Bengasi vor einer „humanitären Katastrophe“ zu retten, und es waren Obama und Cameron, die den UNSC belogen und sagten, es gebe keine Pläne für einen Regimewechsel. Aber die von den USA und Großbritannien angeführte Militärkoalition setzte durch ihre Bombenangriffe den Regimewechsel in Libyen in Gang. Aus Gründen, die vielleicht mit seiner Wahlkampffinanzierung zusammenhingen, fing der damalige französische Staatspräsident Nikolas Sarkozy mit den Luftangriffen an und informierte seine europäischen Partner erst, nachdem die Luftangriffe bereits begonnen hatten. Und die Rebellen, die Gaddafi gefangen nahmen und dann barbarisch ermordeten, wurden vom französischen Geheimdienst gesteuert.

Es waren Obama, Großbritannien und die saudisch-katarischen Wahabiten, die die mit Al-Kaida verbundene Libysche Islamische Kampfgruppe (LIKG) an die Macht brachten und später die Waffen aus Libyen nach Syrien schafften, mit denen dort Al-Nusra und der Islamische Staat (ISIS, IS) aufgebaut wurden. https://po.neopresse.com/finanzterror/libyen-die-angloamerikanische-mafia-und-der-menschenschmuggel/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

3 Kommentare

  1. Die jetzigen US-Bombardements auf libyschen Boden richten sich keineswegs gegen (ISIS, sondern vielmehr gegen die erstarkenden Kräfte der Gaddafi-Anhänger – in Libyen “Grüne” genannt (wegen Gaddafis grüner Islam-Fahne).
    Siehe https://www.rt.com/op-edge/354265-libya-strikes-benefit-nato-us/
    (maschinenübersetzt: https://www.rt.com/op-edge/354265-libya-strikes-benefit-nato-us/ )

    Dies dürfte auch der Grund dafür sein, das Hollande dort französisches Militär gegen die Libyer einsetzt.

Kommentar hinterlassen