Britischer Ex-Minister: Iran baut keine Atombombe

Iran griff IS-Stellungen in Syrien an

London (Press TV) – Der frühere englische Aussenminister Jack Straw hat die haltlosen Beschuldigungen bezueglich eines militaerischen Planes beim iranischen Atomprogramm zurueckgewiesen und hervorgehoben, dass es keine Dokumente dafuer gebe.

Jack Straw hat am vergangenen Donnerstag bei einer Diskussion beim englischen Fernsehsender BBC gesagt, dass es keinerlei Dokumente weder bei der Internationalen Atomenergiebehoerde, noch bei den Amerikanern gebe, die ein militaerisches Atomprogramm Irans nachweisen koennen.

Straw, der im Jahr 2010 stellvertretender englischer Premierminster war, hat auch schon in einer frueheren Stellungnahme darauf hingewiesen, dass Iran nicht beabsichtige Atomwaffen herzustellen, er wies auch auf den Bericht des National Intelligence Council of America (NIF) aus dem Jahr 2007 hin.

Im Bericht des National Intelligence Council of America (NIF), in dem 16 US-Geheimdienste zusammengeschlossen sind, wurde bestaetigt, dass Iran nicht beabsichtigt, Atomwaffen zu bauen. Ein aehnlicher Bericht wurde auch im Jahr 2011 vom NIF herausgegeben.

http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/223113-straw-iran-baut-keine-atombombe

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen