Corona: Merkel droht mit mehr Zügeln…

www.shutterstock.com, Alexandros Michailidis, 1571386063

Die Zahl der positiv getesteten Menschen bezüglich des Corona-Virus steigt in Deutschland wieder. Angela Merkel möchte nun offenbar die “Zügel wieder fester anziehen”. Die “Bild”-Zeitung jedenfalls zitiert aus einer CDU-Präsidiumssitzung: “Man muss die Zügel anziehen, um bei Corona nicht in ein Desaster reinzulaufen”. Unbekannt ist, wie die Kanzlerin zu dieser Vermutung kommt. Sie hatte anfangs der Krise festgestellt, 60 % bis 70 % der Menschen müssten sich infizieren, damit die Herdenimmunität greife. Diese Aussage, die eine bestimmte Dynamik beim Infektionsgeschehen nahelegte, erwies sich ebenso als falsch wie die von ihr anfangs zugrunde gelegte Annahme über den Zeitraum, bis zudem sich die Anzahl der Infizierten jeweils verdoppeln könnte. Eine “Verdopplungsrate” gibt es praktisch gar nicht mehr.

Lockdown in Sicht

Die Zahlen seien nach Meinung der Kanzlerin, so ließ sie es auch die Öffentlichkeit wissen, “bedrohlich”, wären aber “noch beherrschbar”.  Lockerungen etwa bei Fussballspielen bzw. Zuschauern, die zugelassen werden könnte, wollte sie nicht wieder zulassen. Hauptverantwortlich sollen in den Augen der Kanzlerin laut “Bild” die Urlaubsrückkerer sein. Gesundheitsminister Jens Spahn sieht zudem eine Gefahr durch die “Teilnahme an größeren privaten Feiern”. Aktuell würde der R-Faktor, den das Robert-Koch-Institut bekannt gibt, bei 1,11. Ein Infizierter steckt im Durchschnitt demnach minimal mehr als einen anderen Menschen an. Ein zweiter R-Wert, der sich auf einen Zeitraum von sieben Tagen bezieht und weniger schwankend ist, zeigt einen Wert von 1,04 an.

Dass die steigenden Fallzahlen tatsächlich mit Reiserückkehrern zusammenhängt, ist offenbar eine plausible Hypothese. Entscheidend jedoch dürfte sein, wie sich die Zahlen absolut entwickeln. Die Größenordnung ist weiterhin vergleichsweise gering. Mehr Tests bei Rückkehrern dürften demnach nicht nur die Zahlen nach oben treiben, sondern die Eindämmung tatsächlich reduzieren. Weitere Lockdown-Maßnahmen jedoch dürften, so Kritiker, erfahrungsgemäß wenig bringen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen