Das wahre Gesicht der israelischen Brutalität

Oberstleutnant Shalom Eisner schlägt dem 20-jährigen Dänen Andreas Ayas seine Waffe ins Gesicht. Andere Demonstranten, die von den israelischen Soldaten im Gesicht und am Rücken verwundet wurden, wurden ins Krankenhaus nach Jericho gebracht.

Der Zusammenstoß zwischen den Soldaten und den pro-palästinensischen Demonstranten fand am Samstag statt, als eine Gruppe von 250 Menschen einen Fahrradausflug ins Jordantal machte. Sie nannten die Aktion “stiller Protest” und wollten damit die Schikanen aufzeigen, denen die Palästinenser täglich auf der Jordan-Autobahn ausgesetzt sind. S ie wurden von israelischen Soldaten gestoppt, die sie schlugen und ihre Fahrräder auf die andere Seite der Strasse warfen.

Stelle Sie sich vor, in Damaskus hätte ein Soldat der regulären syrischen Armee dasselbe gemacht, wie Shalom Eisner. Die Bilder wären in Windeseile um den Globus gerast. Aber das hier ist Palästina. Solche und ungleich brutalere Maßnahmen finden dort seit 65 Jahren statt, ohne dass sich jemand darum schert.

Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu verurteilte die Tat.

http://www.infowars.com/the-true-face-of-brutality-in-the-middle-east/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen