Das wird spannend: Neue Allzeittiefs für Union und SPD

www.shutterstock.com, photocosmos1, 731440012

Es geht immer weiter bergab für die Parteien der GroKo. Die neuesten Umfragen des Meinungsforschungsinstituts Emnid zeigen, dass auch die jüngsten Manöver offenbar keinen Erfolg bringen. Die Union etwa hat einen Wert von nur noch 25 % für sich verbuchen können. Nun würden beide Parteien sehr weit von einer gemeinsamen Mehrheit entfernt sein.

SPD stürzt ab

Dabei stürzt die SPD sogar um zwei Prozentpunkte gegenüber der jüngsten Umfrage von „Emnid“ ab. Sie kommt auf nur noch 15 % der Stimmen dieser Umfrage und hat damit so wenig Rückendeckung wie noch nie zuvor. Die Grünen hingegen haben auch bei Emnid noch einmal um 2 Prozentpunkte zugelegt und weisen jetzt einen Anteil von 19 % aus. Dies ist zumindest ein Rekord bezogen auf die vergangenen 7 Jahre.

Damit errechnet sich für die Koalitionsmöglichkeiten folgender Stand: Die GroKo käme bei diesem Ergebnis zusammen auf 40 %. Dies ist weder die absolute Mehrheit der Stimmen noch der Sitze. Die schwarz-grüne Option könnte damit rechnen, 44 % der Stimmen zu bekommen. Auch dies reicht nicht zur absoluten oder auch nur zur Sitz-Mehrheit im Bundestag. Damit fällt der Blick auf die anderen Parteien.

Die AfD verbucht 15 % und kommt laut Aussagen der etablierten Parteien nicht als Koalitionspartner in Frage. Die Linke erzielt derzeit 10 % und würde allenfalls für eine rot-rot-grüne Regierung in Betracht kommen. Die allerdings hätte lediglich 44 % – auch zu wenig.

Die FDP kommt auf 10 %. Auch hier sieht es danach aus, als habe nur „Jamaika“ eine Chance. Union, FDP und Grüne kämen zusammen auf 54 %. Die „Jamaika-Koalition“ jedoch hatte die FDP ausgeschlossen. Es sieht nach einer mühseligen Neuordnung der politischen Landschaft in Deutschland aus. Und nach einem Ende der GroKo.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen