Demonstrationen in Frankreich – Februar 2017

Die Logenbrüder heizen den Kampf an.

Veröffentlicht am 21.02.2017 – Danke bic für den Link

Aktuelle Demonstrationen in Frankreich.

Quelle, Aniassy

„Zuerst wird die Stadt mit dem eisernen Turm (Paris) sich selbst anzünden und Revolte mit der Jugend machen. Der Stunk geht um die Welt.“

„Die Stadt mit dem eisernen Turm (Paris) geht im Feuer unter, aber nicht durch den Krieg. Die eigenen Leute zünden an, Revolution wird sein!“

„Die Stadt mit dem eisernen Turm (Paris) wird das Opfer der eigenen Leute. Sie zünden alles an, Revolution ist und wild gehts her!“

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

9 Kommentare

  1. Wundert mich nicht – es wird Hass gesät und die Jungen haben keine Hemmungen, wie man sieht

    Irlmeier wird recht behalten bis zum Schluß werden sich seine Sichtungen bewahrheiten – egal ob die sog. Eliten – ich nenne sie Biologische Roboter – sie dienen letzendlich dem Guten …. (das zu sehen fällt mir selber noch schwer) – es wird kein Stein auf dem anderen bleiben – alle können in verschiedenen Ecken Europas diese Szenarien verfolgen, wie sich der Hass in einigen großen Städten entläd…

  2. Hier mal ein Rückblick auf die vorhergehende Episode einer Seifenoper die in Varianten seit 250 Jahren inszeniert wird…
    — selbstverfreilich schon ideologisch unterfüttert….

    9. August 2011, 15:30 Uhr
    Unruhen in London
    Warum die Gewalt in Tottenham explodierte
    http://www.sueddeutsche.de/politik/unruhen-in-london-warum-die-gewalt-in-tottenham-explodierte-1.1129106

    Und hier schon die Rufe nach der staatlichen Rundumbemuttelung…. dieser Artikel wird wahrscheinlich wieder so erscheinen wenn Frankreich offiziell “auftaucht”….

    “Randale in England: Die Krawalle in Großbritannien waren vorhersehbar”
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2011-08/die-lehre-aus-london
    “…britische Regierungskoalition will viele staatliche Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Erziehungshilfen demontieren, die jedoch das absolute Minimum darstellen, um Unruhen zu verhindern…”

    Schau `mer mal wenn Berufskriminelle wieder zu Helden stilisiert werden…
    – Millionen von “irgendwas mit Menschen” Studierende warten auf eine hochdotierte Existenzberechtigung.

  3. läuft alles nach Plan.

    Achso? Ein Polizeistock an der falschen Stelle war also der Auslöser?
    https://www.youtube.com/watch?v=BTwJW-rgjhw

    Na klar, da kann man schon mal ausrasten..

    Mich wundert es immer wieder, daß bei solchen Straßenschlachten wahllos Dinge zerstört werden, aber niemals die eigentlich Urheber dieser ganzen Misere in irgendeiner Form angegriffen werden.

    Warum nicht mal zu den Schlössern rund um Pizzagate marschieren .. wäre mal ein Vorschlag. Aber das ist wohl zu weit gedacht ..

    • Ir(r)lmeier .. und seine Prophezeiungen ..

      Klar hat er richtig gelegen. Kein Zweifel. Aber steht er damit auf der ‘richtigen’ oder ‘falschen’ Seite?

      Bei Irlmeier muß man .. denke ich .. aufpassen. Er beschreibt ein sehr negatives Zukunftsszenario für die Menschheit.
      Es müssen da ein paar Fragen erlaubt sein .. z.B. Warum konnte er das so genau vorhersagen? Wer hat ihm das alles so eingegeben?? Wie fühlen wir uns bei seinen Prophezeiungen?

      Ich persönlich fühle mich bei seinen Prophezeiungen nicht besonders gut. Ich denke auch, daß Zukunft .. nicht so festgeschrieben ist, wie es durch solche Prophezeiungen den Anschein hat. Nein, die Zukunft ist variabel. Sie ist offen. Sie hängt von verschiedenen Parametern ab .. das Verhalten der Menschen, der Protagonisten, der einzelnen Gruppen usw.

      Es ist nur so, daß diese ‘Astralwesen’ (.. da ist auch jede Menge künstliche Intelligenz dabei und Dämonenwissen) sehr intelligent sind und unser Verhalten aufgrund unserer Charaktere, Bindungen ziemlich gut triggern können und vorhersagen können. Wir können diese Vorhersagen aber auch durchbrechen, wenn wir uns von diesen Bindungen lösen würden und uns anders inpirieren lassen würden. Es ist nicht festgeschrieben, dass es so oder so laufen müßte ..

      Es muß auch die Frage erlaubt sein, warum Irlmeier uns nicht auch andere Dinge mit auf den Weg gegeben hat?? z.B. Dinge die uns sehr viel mehr geholfen hätten?? .. Wenn er denn schon so gut die Zukunft voraussagen konnte .. Was ist mit Pizzagate? Mit unserem Weltbild? Die Warnung vor der EU? Künstliche Intelligenz? Aufklärung zur Weltkriegsgeschichte? … da könnte man viele Punkte aufzählen ..

      • Sehr gut! Ich bin schon seit längerem der Ansicht, dass den “Propheten” durch dämonische Wesenheiten “der Plan” eingetrichtert wird… Mind-Control auf astralem Niveau. Prophezeiungsmanagment ebendth. :-) Alles was diese Propheten an Fähigkeit brauchen, ist eine Offenheit ggü. der geistigen Welt…

      • Nun, der Punkt ist folgender: Diese Zukunftsvisionen sind Warnungen. Wie die Bibel an mehreren Stellen (u.a. im Buch Jona) klar stellt, sind die Aussagen über die Zukunft kein abzuarbeitender Fahrplan, sondern das Skript kann, bei einem entsprechenden Gesinnungswandel der damit angesprochenen, d.h. vom Eintreffen der Ereignisse betroffenen, Menschheit abgeändert werden. Doch da es sich hierbei um eine kollektive Gesinnung handelt, ist es für den Einzelnen schwer sich allein dagegen zu stemmen.

        Doch leider treffen immer mehr von diesen vorausgesehenen Ereignissen in immer schnellerer Folge ein. Der Ruf nach Buße und Umkehr verhallt meist ungehört – von Hohn und Spott ganz zu schweigen. Jesus Christus hat immer noch die Ehre, das Aas dieser Welt zu sein (Mt 24,28; Lk 17,36). Auf die Idee, das Ruder aus der Hand zu geben und es dem Nazarener anzuvertrauen, kommt kaum jemand und Wenige, die davon hören, sind auch bereit, diesen Schritt zu tun – obwohl diejenigen, die das taten, davon berichten, dass sich diese Kapitulation (auch Lebensübergabe genannt) absolut gelohnt hat.

        Statt dessen wird zunehmend dem Fleisch gehuldigt. Der Geist wird negiert und seine Bedürfnisse werden ignoriert und übergangen. Deswegen gleicht die westliche Menschheit haargenau dem Bild, das die Bibel für den Menschen der letzten Zeit entworfen hat. Und was danach folgt, ist schon im Buch der Bücher zu lesen: Armageddon.

        Deswegen steht Alois Irlmaier mit seinen Aussagen über die Zukunft nicht alleine dar, sondern es sind hunderte dieser Boten, die diese oder eine ganz ähnliche Botschaft verbreiteten. Und wie gesagt geht diese Spur bis hinab zu Amos, Joel und Jesaja, also bis hinab zu den Propheten des alten Testaments, die im achten Jahrhundert vor Christus gelebt haben.

        Und hier trifft dann das zu, was Sasa Schronzator geschrieben hat: Der Historiker Wolfgang Eggert hat nachgewiesen, dass es mächtige selbsterfüllende Endzeitsekten gibt. Diese meinen den Auftrag zu haben, selbst das Armageddon herbei zu führen, damit endlich Gott seinen Messias senden kann. Das sind also Menschen, die die Schriften interpretieren und daraus politische Handlungsanweisungen ablesen, die sie dann an ihre Marionetten weiter reichen, damit diese sie ausführen.

        Wolfgang Eggert nun hat heraus gefunden, dass in diesen Kreisen das jüdische Jahr 5777 eine besondere Bedeutung spielt. Oder anders gesagt: Spätestens in diesem Jahr muss Gott seinen Messias gesandt haben. Es ist aber nun so, dass wir bereits mitten in diesem Jahr stecken. Oder anders gesagt: Diese Kabale ist in Verzug. Die Ereignisse flutschen nicht so, wie sie’s gerne hätten.

        Doch die politische Entwicklung (Truppenaufmarsch in Osteuropa, Flutung der EU mit muslimischen Migranten, militärischer Show-Down im Südchinesischen Meer, Säbelrasseln gegen Iran, Kampf gegen “Hasskommentare”, Euro-Krise, Cashless-Society ect.pp.) zeugt davon, dass diese Hintertanen nach wie vor dabei sind, ihre Agenda durchzudrücken.

        In diesem Jahr nun kommt dazu auch noch die Bibel ins Spiel mit einem Ereignis, das absolut außerhalb der Reichweite der Kabale liegt: Das große Zeichen der Offenbarung Jesu Christi begann am 20. November 2016, als der Königsplanet Jupiter in den Bauchbereich der Jungfrau eintrat. Dort wird er für nahezu 42 Wochen – die Dauer einer normalen Schwangerschaft – bleiben und am 9. September 2017 wird er diesen Bereich zwischen den Beinen der Virgo wieder verlassen (Also in ihrem “Geburtskanal”). Während er sich noch in ihrem Schoß befindet trifft das in Offb 12,1f beschriebene Himmelszeichen ein: Der Mond wird unter ihren Füßen sein. Sie selbst wird mit der Sonne bekleidet sein. Über ihrem Haupt wird ein Kranz von zwölf Sternen sein die neun vom Löwen (Leo) ergänzt mit den drei Planeten Merkur, Mars und Venus. Dieses Zeichen trat das letzte Mal vor 6000 Jahren ein und es wird sich in den nächsten 1000 Jahren auch nicht wiederholen.

        Ist’s Zufall? Das wage ich zu bezweifeln. Aber auf Grund von Mk 13,32 lässt sich daraus nicht ableiten, dass es dieses Jahr zum ganz großen Knall kommen muss. Allein die Ereignisse von Paris oder jetzt die Flut in Kalifornien lassen erahnen, dass uns die Zeit davon rennt. Oder anders gesagt: Es gibt da draußen etliche Entwicklungen, die erahnen lassen, dass 2017 wirklich das Jahr X sein könnte…

Kommentar hinterlassen