Der Whistleblower-Preis-2013 und Prof. Foschepoth

Bei der Whistleblower-Preis 2013-Verleihung an Edward J. Snowden sprach Prof. Dr. Josef Foschepoth über den Überwachungsstaat Bundesrepublik Deutschland.

Als Begleittext zu den beiden unten aufgelisteten Videos steht folgendes:

“Edward Snowden erhält den Whistleblower-Preis 2013. Transparency Deutschland beteiligte sich erstmals an der Verleihung des Preises, welcher alle zwei Jahre von der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW e.V.) und der Deutschen Sektion der International Association Of Lawyers Against Nuclear Arms (IALANA) vergeben wird. Mit dem Whistleblower-Preis werden Personen ausgezeichnet, die im öffentlichen Interesse schwerwiegende Missstände und gefährliche Entwicklungen für Mensch und Gesellschaft, Demokratie, Frieden und Umwelt aufdecken.
Der mutigen Tat Edward J. Snowdens verdankt die Weltöffentlichkeit Einblicke in die Überwachungs- und Spionagetätigkeiten unserer Geheimdienste, von denen wir alle jederzeit und ohne konkreten Verdacht betroffen sein können.
Auf der Festveranstaltung zu Edward Snowdens Ehren werden dringliche Probleme erörtert, die sich aus seinem Whistleblowing ergeben.Im Mittelpunkt des Festvortrags der Veranstaltung stehen dabei die weiten Handlungsräume für die Geheimdienste in Deutschland sowie die Fragen, wie es dazu kommen konnte und wie dies geändert werden kann.
Mit der Ehrung wollen die preisverleihenden Organisationen zugleich ihrer Forderung an die Bundesregierung Nachdruck verleihen, dem bedrängten US-Bürger Snowden einen sicheren Aufenthaltsort in Deutschland anzubieten,– aus Überzeugung und aus Dankbarkeit.”

Die Preisverleihung ist eine Farce:

1.) Die Arbeiten von Prof. Foschepoth liefern für sich genommen ohne Frage wertvolle historische Erkenntnisse. Aber in einer Zeit, in der hinter verschlossenen Türen bereits die Pflöcke für die Transatlantische Wirtschaftsgemeinschaft und die faschistische globale Banksterdikatur  eingeschlagen werden und die EU die Finanz-, Justiz-, Außen- und Verteidigungspolitik der zu Provinzen herabgesunkenen Mitgliedsstaaten nahezu vollständig usurpiert hat, argumentiert Prof. Foschepoth so, als könne man mit ein paar Gesetzesänderungen in dem immer noch unter Besatzungsrecht stehenden Gebilde BRD das Problem der Überwachung der Bürger lösen. Davon abgesehen ist die Überwachungsproblematik ein weltweites Problem, da die korrupten Regierungen – die  einen mehr, die anderen weniger – auf dem ganzen Globus unter der Kuratel der Bankstermafia stehen, welche die Geheimdienste kontrolliert.

2.) Die Operationen der Geheimdienste, welche auf die Manipulatin der öffentlichen Meinung zielen, beinhalten eine Kombination von zynischer Täuschung gepaart mit einer bedauenswerten Leichtgläubigleit der angesprochenen Bevölkerungsgruppen. Es gibt überwältigende Gründe dafür, dass Edward Joseph Snowden in dieses Schema passt. Wahrscheinlich handelt es sich bei der Snowden-Show um eine Täuschungsoperation [(“limited hangout”-Operation] , in der sorgfältig ausgewählte Dokumente und anderes Material absichtlich von einem Insider an die Öffentlichkeit gebracht werden. Der Insider gibt vor, auf der Flucht zu sein und gegen die Exzesse einer oppressiven und gefährlichen Regierungsbehörde zu rebellieren.

Hierzu gibt es eine interessante Analyse von Dr. Webster Tarpley (hier).

“Wenn die Snowden-Operation dazu beitragen kann, den schwankenden und unschlüssigen Obama zu einem Angriff auf Syrien zu nötigen, kann unser neuer autistischer Held für sich beanspruchen, einen allgemeinen Krieg im Mittleren Osten hervorgerufen zu haben oder sogar noch mehr. Wenn Snowden weiterhin in der Lage ist, die Beziehungen zwischen den USA und China zu vergiften, ist die welthistorische Bedeutung seiner Provokationen doppelt gesichert. Aber nichts vom dem kann passieren, wenn er nicht Heerscharen von eifrigen Dummköpfen findet, die auf ihn hereinfallen. Hoffen wir, er findet keine.”

In diesem Sinne handelt auch der Moloch in Brüssel. Nachdem Agent Snowdon alle Welt – vor allem die alternativen Medien – zum Narren hält, um bereits bekannte Informationen zum Besten zu geben (welche niemals ernsthafte  Fakten aus dem Dunstkreis des Verbrecher-Trios USA-Israel-Großbritannien offenlegen) und von viel wichtigeren Dingen abzulenken, kündigte EU-Quasimodo Ashton an, wie Brüssel die “Snowdon”-Krise zu nutzen gedenkt. Man will einen eigenen EU-Geheimdienst einrichten. Die “Enthüllungen” von Edward Snowden hätten nämlich den Europäern vor Augen geführt, wie ungeschützt ihre Daten sind.

3.) Die internationale geichgeschaltete Presse wurde eingesetzt, um die Snowden-Affäre bis zum Anschlag aufzublasen (Snowden, willst du mich heiraten?). Dabei spielen sich die Journaille und die Politkasper – je nach Drehbuchrolle – als Gegner oder Befürworter von Snowden auf. Die Whistleblower-Preis 2013-Verlkeihung an Snowden gehört in diese Schublade.

4.) Wem das noch nicht genügt, bei dem sollten bei der Erwähnung von Transparency Deutschland die Alarmglocken schrillen. Transparency International wird von dem Verbrecher George Soros mitfinanziert.

Der Rothschild-Knecht und Milliardär Soros hat die ganze Welt mit einem Spinnennetz von Gruppierungen überzogen, die weltweit unter dem Deckmantel von Humanität, Zusammenarbeit, “Good Government”, Freiheit und Nächstenliebe ihr Unwesen treiben. Ihr wahrer Auftrag: Zersetzung, Aushöhlung der Souveränität der Nationalstaaten, Unruhen stiften, UNO-Anträge einbringen, falsche Zeugnisse ablegen, die Klimalüge verbreiten, die Agenda 21 voranbringen, ”Farbenrevolutionen” durchführen und dabei mißliebige Regierungen zu Fall bringen. Sie unterminieren Staaten auf der ganzen Welt in generalstabsmäßig geplanten Aktionen und zersetzen dabei die Gesellschaften und ihre Sozialnormen.

Man sollte  nicht vergessen, daß es George Soros mit seinen Spekulationsattacken gegen Pfund und Lira 1992 den Zusammenbruch des Europäischen Währungssystems auslöste, was den Weg freimachte für die Einführung der Maastrichter-Spardiktatur und des zerstörerischen Euro-Systems….

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen