Doch keine Corona-Impfpflicht in Deutschland? Das wäre erstaunlich…

www.shutterstock.com, Gajus , 323969387

In den vergangenen Tagen konnten wir mehrfach lesen, es würde möglicherweise in Deutschland doch keine Impfpflich gegen die Erkrankungen mit dem Corona-Virus geben. Eine Meldung, die kaum zu glauben ist. Zunächst hatte Heiko Maas von “freiwilligen Impfungen” gesprochen. Nun äußerte sich der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn entsprechend. Wie lange wird das Versprechen halten? Verdächtig ist und bleibt, dass beispielsweise das RKI (Robert-Koch-Institut) für die Impfpflicht indirekt warb. Dieses hat interessante Financiers – und damit steht noch immer zu befürchten, dass es eine Impfpflicht geben wird, so Kritiker.

Impfpflicht: Wer und was steckt dahinter?

Wir haben diesen Zusammenhang beleuchtet:

“Das Robert-Koch-Institut, das unter anderem von der Bill & Melinda Gates Foundation finanziert wird, hat am Dienstag angekündigt, dass es „ohne einen Impfstoff keine Rückkehr zur Normalität geben werde. Neuinfektionen müssten vermieden werden und selbst wenn in Deutschland keine neuen Fälle mehr gemeldet würden, sei es jederzeit möglich, das Virus wieder aus dem Ausland einzuschleppen.“

Da sich die Merkel-Regierung in ihrer „Politik“ auf das Robert-Koch-Institut stützt, ist davon auszugehen, dass das eintreffen wird, was das Robert-Koch-Institut sagt. Zwar ist von einer Impfpflicht noch nicht die Rede, doch es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis eine umfassende Impfpflicht für jeden Deutschen eingeführt werden wird. Die Masern-Impfpflicht für Kinder hat offenbar nicht gereicht, um die Pharmaindustrie zu bereichern.

Mit einer möglichen Zwangs-Corona-Impfung würde sich nicht nur die Pharma-Industrie dumm und dämlich verdienen, sondern die Merkel-Regierung könnte damit weitreichende Maßnahmen zur Kontrolle und Unterdrückung der Bevölkerung erreichen, wenn sich niemand dagegen wehrt. Wer sich gegen eine Zwangsimpfung stellt, könnte dann beispielsweise nicht mehr reisen dürfen oder seinen Job verlieren, wenn der Arbeitgeber die Impfung vorschreibt. Weitere, z. B. finanzielle oder freiheitliche Repressalien wären denkbar.

Mit einer Zwangsimpfung könnte man die Bevölkerung nicht nur vollständig kontrollieren und diktieren, sondern auch sterilisieren, vergiften und töten, so Kritiker”. Denn wer weiß dann schon, was tatsächlich in den Impfstoffen enthalten ist? Wir wissen nach Meinung kritischer Beobachter bereits heute, dass Stoffe in den Impfdosen enthalten sind, die Autismus verursachen können, plötzlichen Kindstod, Unfruchtbarkeit, Autoimmunerkrankungen, Krebs, Alzheimer, Parkinson, Demenz und Allergien. Stoffe, die in einer Impfdosis nichts zu suchen haben und man sich fragen muss, weshalb diese überhaupt beigefügt werden.

Bill Gates ist Gründer der steuerfreien Familienstiftung Bill & Melinda Gates Stiftung. Eine Stiftung, die sich der “Ausrottung von Krankheiten und dem Welthungerproblem” widmen will.”

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen