Erstaunliche Pandemie-Zahlen – und ein Fragezeichen

Die Lage in Deutschland scheint sich zuzuspitzen. Tatsächlich sind die Zahlen mittlerweile erschlagend für diejenigen, die sich tagein, tagaus etwa die Berichte in den öffentlich-rechtlichen Medien ansehen. “Hart aber fair” hat am Montag gar nicht mehr den Versuch unternommen, Kritiker der aktuellen Maßnahmen ins Gespräch zu holen. So bleibt es den alternativen Medien überlassen, hier so gut als möglich Daten heranzutragen, um die Situation besser einschätzen zu können. Dazu zählen auch Zahlen, die sich in den vergangenen Jahrzehnten in Deutschland selbst in anderen Phasen ergeben haben.

Übersterblichkeit: Das große Rätsel

Das große Rätsel, das uns alle umtreibt, ist die Frage der “Übersterblichkeit”. Also die Frage danach, ob diese um sich greifende virale Atemwegserkrankung um Dimensionen schlimmer ist als leider erfolgreiche Vorgänger – bei denen keine Lockdown-Maßnahmen getroffen worden sind. Die Zahlen stellte jüngst pi-new.net zusammen. Sie sind indes keine reine Behauptung, sondern verifizierbar.

In der “Asiatischen Grippe”-Phase 1958 kam es zu 30.000 Todesfällen in Deutschland.

Zur Hongkong-Grippe 1970 sind in beiden Ländern zusammen (inklusive DDR) insgesamt 55.000 Todesfälle vermledet worden.

Die Grippe-Epidemie 1996 soll 20.000 Todesfälle nach sich gezogen haben.

2013 dann sind ebenfalls 20.000 Todesfälle gemeldet worden.

Die Grippe-Epidemie ist 2017 mit 23.000 Todesfällen noch einmal heftiger gewesen.

2018 dann, als auch das “ARD-Morgenmagazin” von überfüllten Intensivstationen berichtete, sind 25.100 Todesfälle geschätzt worden.

Die aktuelle Corona-Pandemie ist ganz offensichtlich nicht beendet. Derzeit ist von ungefähr 20.000 Todesfällen auszugehen. Die Zahl der an und / oder mit dem Virus Verstorbenen wird noch steigen. Die Zahl selbst wird in der Regel von etablierten Medien dahingehend aufgewertet, als wir in diesem Jahr Schutzmaßnahmen ergriffen haben, die es in den Jahren zuvor nicht gab. Tatsächlich wendet sich das Argument im Kern dagegen.

Denn gegen das Grippe-Virus wird – gerade in den vergangenen, oben genannten Jahren, geimpft. Gegen Corona bis dato nicht. Zahlenvergleiche sind also nur begrenzt möglich. Wir alle müssen uns aber ein eigenes Bild machen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen