EU-Militärausbildung in Mali – Peter Strutynski, AG-Friedensforschung 6.4.13


Veröffentlicht am 06.04.2013

Antikrieg TV http://www.antikrieg.tv
http://www.facebook.com/antikriegtv

Die Europäische Union entsendet Soldaten nach Mali für eine Ausbildungsmission. Ziel dieser Mission ist es, militärisches Wissen an die malische Armee weiterzugeben. Damit springen die europäischen Staaten Frankreich zur Seite. Denn schon seit Mitte Januar kämpfen französische Soldaten in Mali. Nachdem diese Kämpfe ausgefochten worden und der Norden Malis von den Rebellen “befreit”, wollen die EU-Staaten nun die Sicherheit und Ordnung in Mali wieder herstellen. Auch Deutschland beteiligt sich an der EU-Ausbildungsinitiative. Die Fronten scheinen klar verteilt zu sein. Auf der einen Seite ist der malische Staat. Einziger Garant für Recht und Ordnung, dessen Armee gestärkt und ausgebildet werden muss. Auf der anderen Seite stehen »Bewaffnete islamistische Banden«. So drückt es jedenfalls die französische Regierung aus. Doch ist es so einfach? Wir sind der Frage nachgegangen, was hinter der Ausbildermission und dem Konflikt in Mali steckt. Dazu sprachen wir mit Peter Strutynski. Er ist Mitglied der AG-Friedensforschung.
*******************************************

Man braucht sich nur die Karte anzusehen undund dann wird klar, warum das Gesindel dort Krieg führt.

Tags: mali,eu-dssr,frankreich,neo-kolonialismus,pluenderung-afrikas,deutschland,eu-mission

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen