Flache Erde an Mond: kühlt dein Licht? – Messung und Ergebnis

Stoffteddy zum Thema flache Erde - aus astrologischer Sicht
Flache Erde

Veröffentlicht am 16.09.2016 – Danke Renate für den Link

Bitte macht selbst eine solche Messung und ihr werdet sehen, dass da was dran ist. Achtet darauf, dass der Mond voll sein und sehr hoch stehen muss.

Wahrscheinlich spiele viele Faktoren eine Rolle und beeinflussen die Messung (Jahreszeiten, Umgebungstemperatur), aber sollte allgemein das Mondlicht kühlend wirken, dann fragt die Physiker, wie das sein kann …

Ach so, ich habe in dem Vid Keramik und Plaste verglichen. Gerade diese haben den selben Emissionsgrad. Ich hätte wohl vorher auf die Tabelle sehen sollen :-).

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

18 Kommentare

  1. Ich hab mir einige Videos zum Thema “Flache Erde” gesehen und in jedem wurde mir klar, dass die verfechter dieser Theorie von falschen Grundannahmen ausgehen, oft physikalische Grundlagen nicht kennen oder brachten und keine Modell liefern, das die Probleme eine flachen Erde erklärt.
    Desinformation und dadurch Verunglimpfung und Imageschaden bei allen Blogs, die diese Dinge posten. Das kann doch echt nicht ernst gemeint sein. Die Sonne ist ein Objekt, das sich spiralförmig um das Zentrum der Erdfläche dreht und wie eine Taschenlampe nur einen bestimmten Bereich beleuchtet. Wieso geht denn diese Lampe am Himmel (bzw. hinter der Scheibe) unter?
    Völliger Schwachsinn, no Chance. Bitte an den Blog-Betreiber: ignoriere diesen Unsinn.

    VG
    Steffen

    • @steffen
      “in jedem (video) wurde mir klar” & “von falschen Grundannahmen ausgehen”, etc. schreibst du.

      allso wenn es dir klar wurde, dann sei doch so nett und teile mit uns deine klarheit und berichte darüber (lieber kurz und bündig), damit wir auch was davon haben.

      nur festzustellen, dass es dir klar wurde, bringt uns nicht weiter wenn du es nicht teilst….
      lg Alexander

      • …nicht ganz leicht, da mich mir die videos nie gebookmarked habe und keinen bezug nehmen kann. in einem video heißt es, dass es am äquator aufgrund der höheren umfangsgeschwindigkeit und der trägheit der atmosphärischen gase zu einem der erdrotation entgegengesetztem wind geben müßte. der autor sagte, dass es diesen nicht gibt, was völlig falsch ist, denn so etwas nennen wir passat-winde.
        außerdem merken wir die höhere umfangsgeschwindigkeit am äquator in der daraus resultierenden geringen gravition (vektor aus gravition und koreioliskraft). aus diesem grunde können die trägerraketen des europ. weltraumprogramms auch höhere lasten befördern. nachzulesen in jedem schulbuch: g ist auf der erde nicht konstant, am äq. am geringesten.
        dann die sache mit der lichtausbreitung der sonne und des mondes im “flachen erden”-modell: dies ist kegelförmig, wie eine taschenlampe und wirft einen Lichtspot auf die erdfläche. Wie sieht die sonne in derem modell aus?
        mir fehlt halt das alles erklärende modell und das am liebsten in 3d.

          • Den kenne ich, aber seit ich Proxtube habe, das viel bequemer ist und selbständig arbeitet, habe ich das ss nicht mehr gebraucht.
            Ich versuch’s mal, habe aber in der Zwischenzeit schon eine andere Version gefunden, muß aber gestehen, dass ich so gut wie nix vom Text verstehe. Muß mir wohl mal den Liedtext gesondert suchen.

            • Hab’s schon g’hört hab’s schon g’sehn
              wia die Leut’ da Schlange steh’n
              das Produkt ist neu und heiß und es kann was keiner weiß

              Du i glaub wir gehn da hin kaufen uns auch dieses Ding
              denn wofür ist einerlei denn es ist ja der letzte Schrei

              REFRAIN
              Was was i was des is des woas koaner
              aber sicher wieder was von de Japaner
              es is koa Radio es is koa Video
              es is koa Fernsehapparat zum Einischaun’
              es is koa Radio es is koa Video
              es is koa Mischmaschin’ zum Häuslbau’n

              So wir hams stells auf den Tisch hin
              Made in Nippon jetzt samma g’wiß in
              und den Schalter den stell auf ON
              denn sonst hören wir keinen Ton

              REFRAIN
              Was was i was des is des woas koaner
              aber sicher wieder was von de Japaner
              es is koa Radio es is koa Video
              es is koa Fernsehapparat zum Einischaun’
              es is koa Radio es is koa Video
              es is koa Mischmaschin’ zum Häuslbau’n

              Jetzt passt’s auf und lasst’s uns schau’n
              i glaub des Vieh hat a Nas’n und zwoa Aug’n
              schau wia’s funkelt schau wias gliat
              i bin g’spannt was jetzt passiert

      • Der Mond ist kein Spiegel, rückt also nur ein Teil des Lichts der Sonne heraus. Mit anderen Worten: Nur ein Teil des Spektrums des Sonnenlichts (ganz klar minus die energetisch wärmebildenen Anteile) wird reflektiert, der andere Teil von der Mondoberfläche absorbiert. Der Anteil, der zur Erde gelangt, hat somit nicht die energetische Qualität der Wärmebildung am Erdboden. Ich hoffe, damit gehülfedth zu haben, Erlauchteste.

        • Doohoch, klingt ganz plausibel, muß ich schon zugeben, jedoch….mein Fleisch und mein Geist sind beide unwillig, das Kirchen-Nasa-Weltbild für wahr zu halten.
          Du wirst schon noch ein Einsehen haben, wenn erstmal die Leut von “Hinterm Eisring” hier ankommen. ;)

            • Aber sicher und der kalte, platte Mond sowieso.
              Wer eine so schöne Waffentechnologie hat, dass er die israelische Rakete namens Amos 6 (sehr interessant, was unter Amos 6 in der Bibel steht) so zielgenau und das auch noch am Zurückschieß-Datum 1.9. vom Sockel holt, der kann nicht durch und durch schlecht sein. ;)
              Ich hab kürzlich ein schönes Bild gesehen, wo – in Anlehnung an die “Honoluluer Tibet-Karte” – der Eisring nicht ein Ring ist, sondern eine unendliche Fläche, in die verschiedene “Erden” eingebettet sind.
              Warum nicht, ist doch auch eine von viiiiielen Möglichkeiten. Nicht so viel unwahrscheinlicher als der abgeplattete Rotations-Birnen-Elypsoid, der auf Fotos (brüll) immer kugelrund wirkt.
              Ich fürchte (oder hoffe eher), dass wir noch eine Menge zu lernen haben.

Kommentar hinterlassen