Goldman: Euro-Austritt eines Landes bedroht Bundesbank

Der Euro brennt - Quelle: politaia.org

Der Euro brennt - Quelle: politaia.org

Die Bundesbank wäre im Fall des Euro-Austritts eines Landes jene Institution, bei der der ganze Schaden hängenbleibt. Der Grund ist das europäische TARGET-System. Goldman Sachs warnt vor schwerwiegenden Folgen für die Bundesbank.

Der Streit zwischen der Bundesbank und der EZB hat einen handfesten Grund: Weil die Bundesbank über das europäische TARGET-System bisher das ganze Euro-System am Leben erhalten hat (mehr zu den Hintergründen – hier), würde der Austritts eines Staates aus dem Euro verheerende Wirkungen auf die Bilanz der Bundesbank haben.

Goldman Sachs Analyst Dirk Schumacher hat sich in einem Report den Mechanismus einmal genauer angesehen und kommt zu einem ziemlich unerfreulichen Ergebnis. Weil die Notenbanken der schwachen Euro-Staaten heute schon immense Schulden bei der Bundesbank haben, würde im Fall eines Ausscheidens etwa von Griechenland oder Portugal das gesamte TARGET-System zusammenbrechen. Schumacher: „Dies könnte im extremen Fall zu einem totalen Auseinanderbrechen der Euro-Zone führen. Wenn man annimmt, dass die Zentralbanken der peripheren Staaten ihre Verbindlichkeiten nicht bezahlen können, würde dies bedeuten, dass diese Verluste sich in der Bilanz der Bundesbank niederschlagen würden.“ Dies würde, wie der Finanzblog Zerohedge resümiert, dazu führen, dass „die Bundesbank unter den irreparable Konsequenzen leiden würde“.

Solange alle Staaten in der Euro-Zone bleiben, haben die hohen Verbindlichkeiten keine Auswirkungen, weil ihnen werthaltige Forderungen der Bundesbank gegen die anderen Euro-Staaten gegenüberstehen. Daher schreibt Schumacher: „Dieser Fall tritt nur ein, wenn sich eines oder mehrere Länder entscheiden, die Euro-Zone zu verlassen. Dann würden die aktuellen Ungleichgewichte zu vermutlich hohen Verlusten führen, die über das hinausgehen, was die durch die großzügige Bereitstellung von Liquidität durch die EZB aufgefangen werden kann.“

Lesen Sie weiter:

http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2011/12/33927/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen