Grünen-Mischpoke: Der schwarze Block

Das Dilemma des Grünen Wahns

Claudia Roth führt Demo mit linksextremen “Schwarzen Block” an

Epoch Times, Dienstag, 1. Dezember 2015 19:42
Eine Bundestagsvizepräsidenten sollte, nach Meinung des Chefs der Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, sich mehr bewusst sein, welche Rolle sie im Staat spiele. Für Claudia Roth scheint das nicht so zu sein, sie geht mal eben zur Demo beim linksradikalen “Schwarzen Block” gegen den AfD-Parteitag in Hannover.
Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft kritisierte die Teilnahme von Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth bei einer Demo von Linksextremisten. “Mir würde es im Traum nicht einfallen, Linksextremisten hinterherzulaufen, selbst wenn sie für eine vermeintlich gute Sache auf die Straße gehen”, so Wendt. Neben der Grünenpolitikerin Roth beteiligten sich auch einige SPD-Politiker und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB).

AfD-Bundesparteitag

Für Wendt käme diese Teilnahme nicht überraschend, sei Claudia Roth doch bereits 1990 unter dem Motto “Nie wieder Deutschland” angetreten, als in Frankfurt gegen die Wiedervereinigung demonstriert wurde. Dabei sieht Wendt das Vergangene eher als Lernprozess: “Ich werfe niemandem vor, was er vor 25 Jahren einmal gesagt hat, schließlich kann jeder dazulernen. Das würde ich mir allerdings auch bei Frau Roth wünschen. Denn man sollte schon wissen, hinter welchen Fahnen man herläuft”, so der Gewerkschaftschef, zitiert die “Junge Freiheit“.

Allerdings sollte sich ein Politiker seiner Rolle im Staat bewusst sein und auch seiner Vorbildfunktion. “Ich würde mir jedoch wünschen, daß Politiker wie Frau Roth sich bei solchen Demonstrationen auch bewußt machen, daß sie hohe Staatsämter repräsentieren.” (sm)

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

2 Kommentare

  1. Eigentlich müsste man Frau Roth sogar dankbar sein, dass sie sich so offenkundig outet. Und vielleicht löst das dann bei der ein- oder anderen Schlummernase einen gewissen Aha-Effekt aus. Es gab ja schon früher warnende Stimmen, die folgendes verlauten ließen: “Die Faschisten von morgen [Nachkriegszeit] werden als vermeintliche “Antifaschisten” dereinst aufmaschieren.” Und nicht nur Orwell war dieses Phänomen der perfider Verdrehung bekannt. Das Schlimme ist nur: Es funktioniert. Die haben damit Erfolg. Einen massiven Aufschrei der geprellten Bevölkerung gab es bisher noch nicht.

  2. C. Roth gehört wie Josef Fischer zu denen, die Deutschland abschaffen wollen, weil ihre Ideologie die Deutschen grundsätzlich zum Faschismus veranlagt sieht. Daher müsse das deutsche Volk auch durch massenhafte Zuwanderung verdünnt und aufgelöst werden. Von daher steht sie den linksextremen “Anti”-Faschisten, die nur verkleidete Faschisten sind, geistig ganz nahe. Es ist also konsequent, wenn sie mit denen mitmarschiert.
    Man muss demgegenüber mit dem Bewusstsein vom wahren Wesen des deutschen Volkes wappnen:
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2015/10/07/volk-oder-bevoelkerung-von-den-quellen-der-deutschen-kultur/

    Zum Verhältnis von Antifaschisten und Faschisten siehe:
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2013/03/18/faschisten-und-antifaschisten/

Kommentar hinterlassen