Hollande musste Bombenangriffe auf Syrien in letzter Minute abblasen

Frankreich unter Einfluss des Terrorismus der eigenen NATO-Verbündeten
Lobaczewski - Politische Ponerologie

Kommentar: Der Kriegstreiber und potentielle Assad-Mörder Hollande konnte es offensichtlich gar nicht erwarten, gegen Syrien loszuschlagen. Hollande, wie sein Außenminister Laurent Fabius ein glühender Zionist, wird auch im eigenen Land immer unbeliebter:

In Frankreich sorgt der Mitschnitt einer Versammlung von Oppositionsabgeordneten für Aufregung, in der unter anderem gefordert wurde, Hollande zu “erschießen”. Das Treffen zwischen Mandatsträgern aus beiden Parlamentskammern fand zu Beginn der Woche statt und der Politiker Éric Doligé wurde anschließend unter anderem wie folgt zitiert: “Ich muss Ihnen sagen, ich habe derzeit wirklich Mordgelüste.”

Es gehe ihm wie den meisten Bürgern, dass er “Hollande und seine Bande” nicht mehr ertrage. Der Bürgermeister von Marseille, Jean Claude Gaudin, rief aus dem Hintergrund, er könne Kalaschnikows besorgen. Weil ein Radiosender den Mitschnitt veröffentlichte, fordert das Regierungslager jetzt alles von der Entschuldigung über den Parteiausschluss bis zum Rücktritt.

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2013-09/28115274-opposition-poltert-gegen-hollande-die-ganze-bande-erschiessen-003.htm

*******************************************


Frankreich war in der Nacht zum 1. September kurz davor, Syrien anzugreifen. Der Militärschlag wurde im letzten Moment – nach einem Anruf aus Washington – ausgesetzt, wie die Zeitung Nouvel Observateur berichtet.

Die Vorbereitungen auf einen Militärschlag hatten am Morgen des 31. August begonnen, nachdem das Weiße Haus angekündigte hatte, dass Präsident Obama am Abend seinen französischen Amtskollegen Francois Hollande wegen einer wichtigen Angelegenheit anrufen werde, so das Blatt unter Berufung auf Quellen im Élysée-Palast. Weil Hollande glaubte, Obama wolle mit ihm dem Beginn eines Eingreifens in Syrien koordinieren, habe der französische Staatschef den Militärrat einberufen und sei schon bereit gewesen, den Angriff zu befehlen.

Wäre der Befehl ergangen, wären Rafale-Bomber um 03:00 Uhr am 1. September Angriffe auf syrische Raketenbatterien und angeblich für C-Waffen zuständige Kommandozentren geflogen.

Doch musste Hollande zum „Rückzug“ blasen, nachdem Obama in dem Telefonat überraschend einen Aufschub der Intervention und eine Debatte im Kongress angekündigt hatte. Zwei Wochen später vereinbarten Russland und die USA einen Plan zur international kontrollierten Vernichtung der syrischen Chemiewaffen. ……

Quelle:

http://de.rian.ru/politics/20130930/266979828.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen