Irak erlaubt Russland, Terroristen zu bombardieren

Bagdad erlaubt den Russen, die ISIS-Terroristen zu bombardieren, welche aus Syrien in den Irak fliehen.

Während russische Luftangriffe die ISIS-Terroristen aus Syrien in den Irak treiben, sind Moskau und Bagdad übereingekommen, das CIA-Terrorgesindel auch direkt im Irak zu attackieren. Laut FARS NEWS stammt diese Information von Hakem al-Zameli, dem Chef der Kommission für Nationale Sicherheit und Verteidigung des irakischen Parlaments.

Die Dschihadisten werden im Irak keinen sicheren Hafen vor den russischen Luftschlägen aufsuchen können, nachdem das irakische Parlament Russland grünes Licht für Angriffe auf ISIS-Ziele gegeben hatte.

Die Erlaubnis kommt zu einer Zeit, in der die Regierungen Russlands, Syriens, des Iran und des Irak ein gemeinsames Informationszentrum in Bagdad eingerichtet haben, um ihre Militäraktionen gegen die Terroristen in Syrien und im Irak zu koordinieren.

Am Dienstag, den 20. Oktober 2015, war der Vorsitzende der Vereinigten Stabschefs General Joseph Dunford in den Irak geflogen, um wohl das schlimmste zu verhindern, was den Bluthunden  in Washington und ihren Verbündeten in Israel, Saudi-Arabien und der Türkei vor dem Hintergrund des Debakels in Syrien derzeit passieren kann, nämlich, dass die Russen nun auch im Irak freie Hand bei der Bombardierung des Abschaums erhalten. Dunford erzählte mitreisenden Reportern, dass irakische Regierungsmitglieder ihm versichert hätten, sie hätten die Russen nicht gebeten, im Irak Luftschläge durchzuführen……Nun, gebeten veilleicht nicht, aber erlaubt.

Amerikas Erpressungspotential scheint mit jedem Tag an Bedeutung zu verlieren.

Heute am Sonntag, den 25. Oktober 2015, bekommt Washington einen weiteren Schlag ins Gesicht: Kamil al-Zaidi , ein wichtiges Mitglied im irakischen Parlament, erzählte FARS NEWS, dass die Internationale (von den USA angeführte) Koalition weiterhin die Terroristen mit Waffen und Nachschub versorgen würden. Zaidi sagte weiter, dass einige Mitglieder der US-Koalition bereit seien, diese zu verlassen und zur russischen Viererkoalition zu stoßen.

Ausgerechnet jetzt, wo sogar Ex-US-Pudel Kanada seine Kampfflugzeuge aus dem Krisengebiet abzieht, nachdem Trudeau die Zionistenmarionette Harper aus dem Amt gejagt hat.

Canada’s prime minister-elect Justin Trudeau said Tuesday he told US President Barack Obama that Canadian fighter jets would withdraw from fighting the “ISIL” terrorist group in Iraq and Syria.

Es sieht nicht gut aus für die Internationale Organisierte Kriminalität.

Luftschläge Russlands in SyrienQuellen:

http://www.veteranstoday.com/2015/10/25/russian-bombing-in-iraq-to-begin/

http://www.brunchnews.com/voanews/general-news/top-us-general-visits-iraq-3661377

http://www.usatoday.com/story/news/world/2015/10/20/canada-election-trudeau-liberal-party-harper-conservative-party/74255134/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen