Israels Rache: Tel Aviv stoppt Geldüberweisung an Palästinenser

Netanjahu anerkennt die "Zwei-Staaten-Lösung"
TEL AVIV, 02. Dezember (RIA Novosti).

Israel setzt die Überweisung von Steuern und Gebühren an die Palästinensische Autonomiebehörde (PNA), die es in ihrem Namen einzieht, als Antwort auf den Antrag der Palästinenser auf die Anerkennung der Staatlichkeit durch die Uno aus, melden israelische Medien unter Berufung auf den Finanzminister des Landes, Yuval Steinitz.

Der Minister will die Mittel, die einen beträchtlichen Teil des palästinensischen Haushalts ausmachen und für die Entlohnung von zehntausenden Staatsangestellten notwendig sind, im Dezember zur Tilgung der Schulden der PNA für die israelischen Stromlieferungen verwenden.

„Ich werde diese Mittel für die Deckung der PNA-Schulden gegenüber dem Energieunternehmen verwenden“, zitiert das israelische Internet-Portal Ynet den Finanzminister.

Ende November wurde Palästina der Status eines Beobachterstaats in der Uno zuerkannt. Israel stimmte dagegen und drohte mit einer „effektiven und empfindlichen“ Antwort.

Weniger als einen Tag nach der Abstimmung, die in New York in der Nacht zum Freitag stattfand, genehmigte die israelische Regierung den Bau von 3000 Wohnungen in den jüdischen Ansiedlungen in Ostjerusalem und im Westjordanland.

http://de.rian.ru/world/20121202/265053179.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen