Mindestens 24 Tote bei Bombenanschlägen in Damaskus

Bildquelle: Ria Nowosti

Bildquelle: RIA Nowosti
DAMASKUS, 10. Mai (RIA Novosti).

Bei Anschlägen am Donnerstag in Damaskus sind mindestens 24 Zivilisten getötet und 70 weitere verletzt worden. Das teilte ein Mitarbeiter der syrischen Sicherheitskräfte, der am Ort der Bombenexplosionen im Einsatz ist, RIA Novosti mit.

Es fehle noch an Informationen zu den Opfern unter den Sicherheitskräften und Militärs. Der norwegische Chef der Uno-Beobachtermission, Generalmajor Robert Mood, ist bereits am Ereignisort eingetroffen. Die Behörden riefen über Rundfunk die Bevölkerung zu freiwilligen Blutspenden auf.

Am Donnerstagvormittag hatten sich zwei heftige Explosionen in der Nähe einer Straße ereignet, die zum Flughafen führt. Es folgte eine Schießerei. Ziel des Anschlags war nach vorläufigen Angaben eine Abteilung der syrischen Sicherheitskräfte.

Laut dem syrischen Radiosender Sham FM ereigneten sich die Bombenexplosionen zu einer Zeit, zu der die Angestellten unterwegs zur Arbeit und die Schüler auf dem Weg zur Schule sind.

Am Vortag war eine Mine in der syrischen Stadt Deraa am Rande einer Straße explodiert, als ein Konvoi mit Vertretern der Uno-Mission zur Beobachtung der Waffenruhe vorbeifuhr. Von den Uno-Beobachtern, unter ihnen auch deren Leiter Generalmajor Robert Mood, kam niemand zu Schaden.

Im Rahmen des Plans des Sonderbeauftragten der Uno und der Arabischen Liga, Kofi Annan, gilt derzeit ein Abkommen über die Waffenruhe in Syrien. Die erste Gruppe von Uno-Beobachtern war am 15. April in Syrien eingetroffen. Der Uno-Sicherheitsrat billigte am 21. April einstimmig die Entsendung von 300 Beobachtern nach Syrien, die die Einhaltung der Waffenruhe überwachen sollen.

http://de.rian.ru/politics/20120510/263552636.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen