Mossad eventueller Urheber des jüngsten Anschlags in Ägypten

Mittwoch, 03. August 2011

Kairo (IRIB) – Einige politische Parteien in Ägypten sagten, es bestehe die Möglichkeit, dass die israelische Spionageorganisation Mossad Urheber des tödlichen Angriffes auf das Polizeiquartier auf der Halbinsel Sinai (siehe Bericht unten) sei. DPA zufolge gaben eine Anzahl politische Parteien in Ägypten gestern in einer Sitzung im Büro der ägyptischen Partei al-Wafd in der Stadt Al-Arisch bekannt, es bestehe die Möglichkeit, dass der Mossad an dem tödlichen Angriff vom Freitag auf ein Polizeiquartier beteiligt gewesen sei.
Diese Parteien gaben bekannt, dass die Urheber dieses Angriffes mit dem ehemaligen ägyptischen Regime in Verbindung standen und forderten den in Ägypten regierenden Militärrat auf, die Sicherheitslage dieses Landes zu verbessern.
Zu bemerken ist, dass im Gefolge des Sturzes des Regimes von Husni Mubarak der Militärrat die Macht übernahm. Viele ägyptische Bürger sagen, dieser Rat sei dabei, ihre Revolution irrezuführen.

Quelle:

http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/128377-mossad-eventuelle-urheber-des-juengsten-angriffes-in-aegypten

Islamisten stürmen Polizeiwache in Ägypten – Fünf Tote 31. Juli 2011

Bei Kämpfen zwischen den Angreifern und Polizisten wurden in der Stadt Al-Arisch 5 Menschen getötet und 19 weitere verletzt, bestätigten Sicherheitskreise am Samstag in Al-Arisch. Der Überfall ereignete sich am Freitag. 15 Personen, unter ihnen 8 Palästinenser, wurden festgenommen. Ebenfalls am Freitag hatten in Kairo mehrere hunderttausend Islamisten für die Errichtung eines Gottesstaates in Ägypten demonstriert. Die rund 150 Islamisten in Al-Arisch waren zumeist schwarz gekleidet und trugen schwarze Fahnen mit der Aufschrift “Es gibt keinen Gott außer Gott“. Sie riefen Parolen, wonach sie aus dem Sinai ein “islamisches Emirat“ machen wollten. Bei dem Sturm zerstörten sie eine Büste des ägyptischen Präsidenten Anwar el Sadat, der 1981 von islamistischen Extremisten ermordet worden war.

Die genaue Herkunft der festgenommenen Palästinenser, vermutlich aus dem benachbarten Gazastreifen, ist noch unklar. Die Polizei ermittle derzeit, ob sie legal über den Grenzübergang Rafah oder durch einen der zahlreichen Schmuggler-Tunnel nach Ägypten gekommen sind, hieß es. In Kairo hatten am Freitag mehrere hunderttausend Islamisten für einen Gottesstaat demonstriert. Es war die bisher massivste Demonstration der Stärke dieses Lagers seit dem Sturz von Präsident Husni Mubarak am 11. Februar. Die Teilnehmer riefen Parolen wie “Unsere Verfassung ist der Koran“. Die Kundgebung auf dem Tahrir-Platz war ohne Zwischenfälle verlaufen.

Quelle:
http://koptisch.wordpress.com/2011/07/31/islamisten-sturmen-polizeiwache-in-agypten-funf-tote/
_____________________________________________________________

Victor Ostrovsky
Der Mossad

Der Ex-Agent und Autor Ostrovsky gestattet uns mit seinem Buch einen Blick hinter die Kulissen des Mossad. Seine Enthüllungen über die Aktionen der Israelis sind so brisant, daß Israel das Erscheinen in den USA (vergeblich) zu verhindern versuchte. Er schildert u.a., wie 1981 der irakische Atomreaktor zerstört wurde, wie unzählige Araber in Attentaten getötet wurden u.v.m.

Taschenbuch, 440 Seiten, 1991, Taschenbuchausgabe 2000

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen