Reisewarnungen wg. Corona: “Zustände wie in …”

Die Reisewarnung der Merkel-Regierung hat nach Angaben von Rückkehrern eine heillose Stimmung etwa an deutschen Flughäfen ausgelöst. Vom Flughafen Köln-Bonn aus meldete ein Rückkehrer der Balearen-Insel Mallorca, dass “Zustände wie in …” geherrscht hätten. Das bildhafte Beispiel – ausdrücklich nicht rassistisch gemeint -, sollte die Organisation vor Ort beschreiben. Die deutschen Flughäfen – und mit hoher Sicherheit auch andere Destinationen oder Grenzübergänge – sind auf Testungen in großem Stil nicht vorbereitet. Gesundheitsminister Jens Spahn hatte verordnet, wer aus einem Risikogebiet komme und nicht “negativ getestet” sei, müsse in Quarantäne gehen. Dementsprechend haben sich die Menschen auch am Flughafen testen lassen. Die Ergebnisse liegen dann in 2,3 Tagen vor.

Die Reiseindustrie klagt

Nicht nur die Rückkehrer selbst klagen derzeit, sondern auch die Reiseindustrie. Demnach hat die TUI die Reisewarnung “für ganz Mallorca” für falsch erklärt. Der “Manager für Politik und Kommunikation”, Thomas Ellerbeck, äußerte sich der “Rheinischen Post” gegenüber: “Wir bedauern, dass Deutschland nun eine Reisewarnung für ganz Mallorca ausgesprochen hat. Besser wäre eine regionale Reisewarnung für Palma, Magaluf oder andere Orte mit erhöhten Fällen gewesen”. Große Regionen der Insel wären von der Pandemie kaum betroffen. Die TUI selbst hat in keinem Hotel auf Mallorca einen Vorfall registrieren müssen.

Die TUI selbst hofft ebenso wie der “Deutsche Reiseverband (DRV)”, dass die Reisewarnung bald beendet werde. Die Warnungen vor einer Reisewarnung und deren Folgen allerdings dürften fast ungehört verhallten. Kritiker meinen, die Zahl der Tests werde auf diese Weise in die Höhe getrieben. Es ginge vor allem darum, die Kontrolle über die Deutungshoheit zu gewinnen. Bald stünden Impfstoffe zur Verfügung, die dann auch Abnehmer bräuchten – wenn dies nicht per Zwang geschehen soll, muss die Angst geschürt werden. Wir dokumentieren dies hier. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen