Rothschild und die Asyl-Industrie

Wegen des enormen Ansturms an Asylbewerbern dürften die Gewinne der Schweizer Firma ORS in 2015 ins Unermessliche ansteigen.

……

Einer der größten Gewinner in der Asyl-Industrie ist die Schweizer Firma ORS. In Österreich überlässt der Staat diesem privaten Unternehmen die Betreuung, Bewachung und Versorgung der Asylbewerber. In 2014 erhielt die Schweizer Aktiengesellschaft rund 21 Millionen Euro vom österreichischen Innenministerium. Finanziert wird dies vom Steuerzahler.

Die österreichische Zeitung “Der Standard” beschäftigte sich mit der Frage, wem die Firma ORS gehört. Bezugnehmend auf das österreichische Flüchtlingslager Traiskirchen, schreibt die Zeitung:

“Ein Sympathisant hält es dagegen für die Wurzel des Übels, dass das Lager von einer Schweizer Aktiengesellschaft betreut wird – und die nur an Gewinn interessiert sei. Wie hoch der ist, ist schwierig zu beurteilen. Die Betreiberfirma ORS gehört der Schweizer Ox Group, die im Sommer 2013 von der britischen Equistone Partners Europe (EPE) gekauft worden ist. Diese wiederum gehört laut Homepage rund 30 institutionellen Anlegern und der Barclays Bank. Bisher hat EPE fünf Fonds im Volumen von bis zu zwei Milliarden Euro aufgelegt.”

Die ORS macht Millionenprofite 

In 1998 machte die ORS alleine in der Schweiz einen Umsatz von 20 Millionen Franken. Dieser Betrag hat sich in der Zwischenzeit fast verdreifacht. Medienberichten zufolge, setzte die ORS gemäß Wirtschaftsauskunftsdienst Teledata in 2010 55 Millionen Franken um. In den darauffolgenden Jahre betrugen die Umsätze über 70 Millionen. In 2014 verdiente die Firma in Österreich 21 Millionen Euro. Durch den enormen Asylanten-Ansturm dürften die Gewinne in 2015 ins Unermessliche steigen.

Das Unternehmen betreibt Asylantenheime in der Schweiz, in Österreich, sowie in den deutschen Städten Ingolstadt und München.

Wer steckt hinter diesen Organisationen?

Hinter der ORS steht die EPE. Wer aber sind die 30 Anleger und die Eigentümer der Barclays Bank, die die EPE kontrollieren? Die Barclays Bank gilt als das einflussreichste Unternehmen der Welt und wird von der Bankerfamilie Rothschild geführt.

 

Weiterlesen:http://www.epochtimes.de/Rothschild-und-die-Asyl-Industrie-Das-lukrative-Geschaeft-mit-den-Fluechtlingen-a1261679.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen