Schutzplan für Risikopatienten – den Bund interessiert es offenbar nicht

Die Merkel-Regierung hat in Deutschland erneut Maßnahmen erlassen. Geht es nach Peter Altmaier, dem Wirtschaftsminister, der die Erhaltung “aller” Arbeitsplätze versprochen hatte, kann der Lockdown nun noch bis zum Frühjahr aufrecht erhalten werden. Erstaunlich ist, dass die Regierung allerdings den Rat von Experten ignoriert, die nicht zum öffentlich stets präsentierten Stab rechnen. Konkret: Eine Gruppe um den Infektiologen Matthias Schrappe von der Universität Köln hat sich mit Wissenschaftlern und Experten anderer Ausrichtungen zusammen um eine Strategie bemüht, die einfach ausgeblendet wird. Dabei geht es um den Schutz von Risikopatienten.

Merkel-Regierung Wegsperren – ist das alles?

Die Merkel-Regierung hat in diesem Zusammenhang vor allem die Isolation von Älteren vorgeschlagen. Die Besuche in Alten- und Pflegeheimen sind dramatisch eingeschränkt worden (in der ersten Welle). Die Bewohner haben teils wochenlang ihre Verwandten und / oder Bekannte nicht sehen können. Nun schlägt die Expertengruppe allerdings recht einfache Rezepte vor. Die wären umzusetzen. Die Regierung scheint sich bis dato noch beharrlich zu weigern:

  1. Wo bleiben die Schnelltests? Erforderlich wären Schnelltests, die bis dato noch immer nicht organisiert sind. Ein Land, dessen Schulden alleine 2020 und 2021 um fast 400 Milliarden Euro steigen, hat es nicht geschafft, diese bis dato genau für diese Gruppierungen zur Verfügung zu stellen.
  2. Taxifahrten – finanziert durch den Staat. Auch Risikogruppen müssen und wollen Dinge erledigen. Derzeit ist der ÖPNV in vielen Städten und Regionen hoffnungslos überfüllt. Demnach wäre es wichtig, beispielsweise Taxis zu finanzieren – als Alternative zu Bussen und Co.
  3. Organisation der Einkaufszeiten: Die Einkaufszeiten oder die Zeiten, in denen andere wichtige Adressen Öffnungszeiten anbieten, stehen allen zur Verfügung. Warum? Weil es immer so ist. Sinnvoll wäre es nach Meinung dieser Experten, Zeitfenster für Risikogruppen zu organisieren. Leider hat die Merkel-Regierung all dies noch immer nicht organisiert…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen