Schweden: Helferinnen haben Sex mit Migranten als Zeichen der „Toleranz“

Schweden: Helferinnen haben Sex mit Migranten als Zeichen der „Toleranz“

Schwedische Flüchtlingshelferinnen leben ihre Toleranz gegenüber “Flüchtlingen” neuerdings auch körperlich aus.
Foto oben: JouWatch / flickr (CC BY-SA 2.0)

Erneut schlägt ein Bericht im Zusammenhang mit Migranten und Flüchtlingen in Schweden hohe Wellen. Konkret geht es um Schilderungen linker Flüchtlingshelferinnen, die offen und ungeniert von ihren sexuellen Beziehungen zu Flüchtlingen berichten und diese als “Zeichen der Toleranz” werten.

von www.unzensuriert.de

Sexuelle Beziehungen zu “minderjährigen” Flüchtlingen

Auf dem linken schwedischen Blog Blankspot schrieb eine anonyme Nutzerin über ihre Erfahrung im intimen Umgang mit angeblich minderjährigen Asylwerbern. Einer dieser Migranten würde von Zeit zu Zeit bei der Helferin zu Hause übernachten und auch mit ihr Geschlechtsverkehr haben. Laut Aussage der Helferin sei dies aber nichts Verwerfliches sondern eine durchaus gängige Praxis unter Flüchtlingshelfern. Man könne den “Schutzsuchenden” dadurch schließlich ein wenig Intimität näher bringen.

Der Bericht schlägt in Schweden nun hohe Wellen, da der Vorwurf des Missbrauchs von Jugendlichen erhoben wird. Dabei besagte sogar eine Regierungsstudie vor kurzem, dass 76 Prozent der als minderjährig geltenden Asylwerber in Schweden zumindest 20 Jahre alt sind – unzensuriert berichtete.

Helferinnen prostituieren sich

Bereits frühere Berichte aus Schweden bestätigen diese Praxis. So gab eine Flüchtlingshelferin den Geschlechtsverkehr mit mehreren “minderjährigen” Aslywerber in einer Asylunterkunft in der südschwedischen Stadt Amal zu.

Im mittlerweile geräumten französischen Migrantencamp Calais gab es ebenfalls zahlreiche Vorwürfe der sexuellen Beziehung zwischen freiwilligen Helferinnen und Asylanten. Ehemalige Helfer berichteten von Frauen, die sich für Migranten regelrecht prostituierten.

Quelle

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

7 Kommentare

  1. Die Männer im Westen können nun sehen, wie sich Frauen verhalten, wenn sie keinen gesellschaftlichen Zwängen unterworfen sind, und welche Auswirkungen das auf Politik und Gesellschaft hat.

    Was treibt „Flüchtlingshelferinnen“ an?
    https://killerbeesagt.wordpress.com/2016/12/18/was-treibt-fluechtlingshelferinnen-an/

    Wenn Frauen Staaten zerstören und andere unbequeme Dinge
    https://schluesselkindblog.wordpress.com/2017/04/20/warum-frauen-staaten-zerstoeren-und-andere-unbequeme-tatsachen/

    Why Women DESTROY NATIONS ^ – CIVILIZATIONS – and other UNCOMFORTABLE TRUTHS
    https://www.youtube.com/watch?v=UxpVwBzFAkw

    • Diese Killerbee hat schon weitgehend kapiert, was Sache ist und nimmt kein Blatt vor den Mund. Möge es sich wie ein Lauffeuer verbreiten und auch die letzte Schlafmütze wachrütteln.

  2. Vorab :

    Meine Sichtweise diesbezüglich hat nichts mit dem Generalthema “Flüchtlinge” zu tun !

    Nunja…ich gehe diesbezüglich davon aus, daß solche Reaktionen und Geschehnisse zwischen Menschen beiderlei Geschlechts (jetzt mal völlig losgelöst davon ob es dabei wirklich um Minderjährige gehandelt hat) normal sind – so wie sie auch unter Menschen anderer “Zusammensetzungen” regelmäßig und zwanglos geschehen !

    Hier scheint mir der Aspekt des “Flüchtlings” nur “Mittel zum Zweck” zu sein etwas plakativ und kanalisiert zum Thema damit “ankurbeln” zu wollen…

    Mein Fazit aus der Ferne ist daher : Wenn sich Menschen untereinander zwanglos (!) ihre Zuneigung offenbaren indem sie sexuellen Kontakt miteinander haben, sollte man dies nicht gleich instrumentalisieren und damit kontrovers anheizen (Stichwort : “Flüchtlinge” ), sondern sich einmal ganz nüchtern fragen, ob dieses Verhalten unter anderen Rahmenbedingungen nicht überall auf der Welt die Regel ist und auch schon immer Bestandteil unseres Lebens war und ist…

    • Es ist nicht “zwanglos” !!!
      ES IST AUCH NICHT GLEICHBERECHTIGT AUF AUGENHÖHE.
      Hier kommen mehr (geförderte) Spielarten der Gier und der (verliehenen “Pseudo-Macht” ins Spiel…
      Und unter “Macron-Ödipus-Effekt” könntest Du Dir auch etwas vorstellen `?
      Auch bei “Bahnwärter Thiel” werden solche Sachen in der Auswirkung beschrieben….

      • Ich stimme RZ99 zu. Von zwanglos kann da keine Rede sein. Alles, was wir in dieser Sache erleben folgt einer vorgefertigten Schablone. Vergleichbar damit, wenn man bei einem gefüllten Wasserbecken den Abflussstöpsel zieht. Das Wasser (und alles was darin schwimmt) kann sich dem Sog nicht widersetzen. Menschliche Spontanität spielt dabei sogut wie keine Rolle.

  3. Die Männer im Westen können nun sehen, wie sich Frauen verhalten, die keinen gesellschaftlichen Zwängen unterworfen sind, und welche Auswirkungen das auf Politik und Gesellschaft hat.

    Was treibt „Flüchtlingshelferinnen“ an?
    https://killerbeesagt.wordpress.com/2016/12/18/was-treibt-fluechtlingshelferinnen-an/

    Wenn Frauen Staaten zerstören und andere unbequeme Dinge
    https://schluesselkindblog.wordpress.com/2017/04/20/warum-frauen-staaten-zerstoeren-und-andere-unbequeme-tatsachen/

    Why Women DESTROY NATIONS ^ – CIVILIZATIONS – and other UNCOMFORTABLE TRUTHS
    https://www.youtube.com/watch?v=UxpVwBzFAkw

    Frauen – Was ist Los mit euch?
    https://www.youtube.com/watch?v=GRHk09qHxo4

    Weltfrauentag: Feministinnen schweigen bei Migranten-Vergewaltigungen
    https://www.contra-magazin.com/2017/03/weltfrauentag-feministinnen-schweigen-bei-migranten-vergewaltigungen/

    Über den weiblichen Machtmissbrauch
    https://killerbeesagt.wordpress.com/2017/01/26/ueber-den-weiblichen-machtmissbrauch/

    The Sexodus, Part 1: The Men Giving Up On Women And Checking Out Of Society
    http://www.breitbart.com/london/2014/12/04/the-sexodus-part-1-the-men-giving-up-on-women-and-checking-out-of-society/

Kommentar hinterlassen