Syrien, GLADIO II und der Angriff auf Westeuropa

Trump will Veterans Today eliminieren

Kommentar: Bitte aufmerksam lesen. Das Wichtigste kommt am Schluss!

********************************************************************************

von Gordon Duff, Veterans Today – Übersetzung: politaia

Russlands geheimer Krieg gegen die CIA in Syrien

Heute morgen berichtete Fox News über Anstrengungen des Pentagons, eine Strategie auszuarbeiten, um Russlands Bombenangriffe in der Gegend von Idlib nahe der türkischen Grenze zu blockieren. Für die Amerikaner wichtige Schlüsselagenten wurden getötet, nicht “moderate Rebellen”, sondern – wie es das Pentagon klar ausdrückt – wichtige, von den USA unterstützte Dschihadisten, welche gegen Präsident Assad kämpfen.

Hohe US-Militärführer und Verteidigungsbeamte debattieren darüber, ob man militärische Mittel einsetzen solle, um die von Washington unterstützten syrischen Rebellen zu beschützen, die in den letzten Tagen ins Visier der russischen Luftschläge kamen.

Die Associated Press berichtete am Freitagmorgen, dass diese Frage Teil einer umfänglicheren Debatte im Pentagon über das große Dilemma gewesen sei, wie die Administration auf die “unterschiedslose Militäroperation Russlands gegen die syrische Opposition” reagieren solle, wie es der Pressesprecher des Weißen Hauses, Josh Earnest, umschrieb.

Stellvertreterkrieg in Syrien

Das Problem ist nur, dass die amerikanischen “Agenten” von der Al-Kaida sind; sie gehören zur Gruppe Al Nusra, welche diese Region in Syrien – aus der Türkei heraus operierend – vollständig kontrolliert, seit sie im Frühjahr 2015 die sogenannten “syrischen Rebellen” und ein Dutzend Splittergruppen besiegte.

Die Bombenkampagnen der Amerikaner vermeiden tunlichst Angriffe alle auf Al Nusra. Sogar in der Presse werden sie selten erwähnt, obwohl sie für mehr Tote unter den Zivilisten verantwortlich sind, als jede andere Gruppe. Ihre Zivilopfer werden auf 150.000 geschätzt. Dafür gibt es einen Grund. Im folgenden Film sehen sie, wie Al Nusra syrische Städte belagert und dabei Saringas-Bomben einsetzt:

AQIS (Al Kaida in Syrien) setzt sich vornehmlich aus von der  CIA rekrutierten ausländischen Kämpfern zusammen, die in die Türkei geflogen werden, dort von Saudi-Arabien und Katar ausgebildet und von Erdogans islamistischen Regime in Ankara logistisch unterstützt werden.

 

Beim heutigen russischen Angriff auf einen Kommandoposten wurden nur wenige Al Kaida-Führer getötet. Dafür aber über ein Dutzend oder mehr türkische, saudische und katarische Offiziere, wie syrische Aufklärungseinheiten in der Gegend berichteten.

Der Kommandoposten wurde von einer SU34 mit konventioneller bunkerbrechender Munition getroffen. Der Posten war 2013 von türkischen Ingenieuren unter einer Felsenschicht von 12 Metern errichtet worden, hat drei Stockwerke und kann bis zu 300 ausländische Kämpfer inklusive ihrer türkischen Kommandeure beherbergen.

Der Bunkerkomplex, der heute getroffen wurde, ist den Al-Kaida-Komplexen nicht unähnlich, welche die USA in Afghanistan finden wollten und weswegen sie das Land besetzten. Nach 15 Jahren haben diese immer noch nicht lokalisiert.

Russland lügt wirklich; es ist nicht ehrlich, Al Nusra zu bombardieren und sie ISIS zu nennen. Al Nusra ist zehnmal schliommer als ISIS. Sie verfügen über schwere Artillerie und Mörser, einen endlosen Munitionsnachschub aus der Türkei, Lastwagenladungen von modernen amerikanischen Waffen, wie Stinger- und TOW-Raketen, sichere Rückzugsbasen in der ganzen Türkei und unerschöpfliche Geldmittel aus Saudi-Arabien und Katar. Al Nusra betreibt den systematischen Völkermord am syrischen Volk.

Russlands Interesse an Al Nusra rührt von deren Partnerschaft mit Extremisten in der Ukraine her. Gegenwärtig dienen bis zu 3000 Al Nusra-Dschihadisten in der Ukraine und sie sind verantwortlich für die meisten Verletzungen des Minsk-Abkommens. Das Kiewer Regime hat sich offen auf die Seite von Al Kaida gestellt und profitiert dadurch von den Geldkoffern der CIA. Es sind Container voller Bargeld, um das Regime zu stützen und die Regierungen von Rumänien, Bulgarien, Georgien und Aserbeischan zu kaufen. Diese alle haben große Ruhebasen für Terrorgruppen der Al Kaida zur Verfügung gestellt, welche gegen Westeuropa eingesetzt werden sollen.

Das ist “GLADIO II“.

Die ganzen Flüchtlinge, die sich nach Europa bewegen, stammen aus syrischen Gebieten unter der Kontrolle der Türkei und Al Kaida/Al Nusra. Uns wurde gesagt, dass GLADIO II die Aufgabe hat, die Eurozone zu sprengen und rechte “neo-nationalistische” Regierungen in Europa vorzubereiten.

Man muss kein Genie sein, um sich das vorstellen zu können, oder?

Quelle: http://www.veteranstoday.com/2015/10/02/russias-secret-war-on-the-cia-in-syria/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen