Telegonie und Rita-Gesetze

Telegonie und Rita-Gesetz
Telegonie und Rita-Gesetz

Thema: Telegonie und Rita-Gesetze


Aufwachen! Es scheint dazu offenbar jedoch nicht mehr an der Zeit, weil es prinzipiell schon zu spät ist. Von den bislang stattgefundenen Versuchen, die Menschen – und hier geht es hauptsächlich um die Menschen, der europiden Völkerfamilie, der Weißen Rasse aus ihrem tödlichen Donröschenschlaf wachzurütteln, sind bislang misslungen. Diesen Menschen auf der Erde soll noch ein letzter Versuch eingeräumt werden? Dann wäre das die finale Möglichkeit, dies auch zu nutzen.
Das Wissen von Telegonie und den Rita-Gesetzen wurde uns sehr lange verheimlicht.
Die Folgeerscheinung ist, daß von 100% der Weltbevölkerung, inzwischen nur noch etwa 6 bis 7% weiße Menschen übrig geblieben sind. Noch vor ca. 100 Jahren waren es ungefähr 20%! In dieser Welt wird eine bewußter und genozidaler Krieg gegen die weiße Weltbevölkerung geführt.
Denn schon seit langem sind bestimmte Interessengruppen recht aktiv und sehr erfolgreich zum Schaden der jeweiligen Völker, welche die Repressalien dieser dunklen Seite zu ertragen haben.
Wir sollten in Geschichte, und speziell in der Geschichte des deutschen Volkes Nachhilfeunterricht nehmen, um diesen Vorgang überhaupt zu verstehen.
Dabei ist es wichtig zu wissen, daß die etablierten Historiker und die zur allgemeinen Verfügung stehenden Geschichtsbücher keine sonderlich großen Hilfen sind, da sie ebenfalls diesem einen Ziel untergeordnet sind – erst die weiße Rasse (und vermutlich dann alle anderen Rassen) von der Erde zu entsorgen.

https://terraherz.wordpress.com/2016/…

Veröffentlicht am 27.01.2016 – Dane Renate für den Link

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

17 Kommentare

  1. Das Problem der weißen Rasse ist sicher nicht hauptsächlich auf Telegonie zurückzuführen, sondern liegt wohl hauptsächlich im Vererbungsvorgang (“helle Farben sind rezessiv”) begründet. Sonst müssten in allen Erdteilen, wo nach dem Mittelalter von europäischen Seefahrernationen und später von imperialen europäischen Armeen (Großbritannien, Frankreich, Belgien, Holland …) ganze Kontinente erobert wurden, reichlich weiße Leute herumlaufen. Tun sie aber nicht, weil weiß/blond/blauäugig ist rezessiv gegenüber allen anderen dunkleren Haut-/Haar-/Augenfarben.
    Bestes Beispiel ist ev. Australien, wo weiße Männer mit Aboriginie-Frauen Kinder zeugten – selten gab es welche mit hellen Haaren oder hellen Augen, aber der Körper war immer mehr oder weniger kakaobraun.
    Schönerweise sind viele russische Kinder blond – die haben sich durch den eisernen Vorhang eine Zeit lang die Mischerei erspart.
    Grundsätzlich ist es eine Schande, dass langfristig alle Rassen verschwinden werden, wobei noch kräftig nachgeholfen wird. Nur das “auserwählte Volk” möchte übrigbleiben und der Rest der braunen, leicht debilen Mischrasse – die Gojim – haben ihnen zu dienen.
    Die intelligente asiatische Rasse wird es den Krummnasen hoffentlich nicht so leicht machen. Immerhin sind sie wirklich viele.

  2. “Ritagesetz” – “Telegonie” – Der “Einfluss” des “ersten” Mannes (Männchens) hinterlässt nachhaltige Spuren auf den Nachwuchs….

    nicht nur bei Tieren – auch bei den Menschen

    ***Wer hat schon mal davon gehört ????***

    Das erste Mal ….. …… ….. las ich davon in den Büchern von Wladimir Megre aus der Reihe “Anastasia”

    … von wegen Aufgeklärt sein oder “WISSEN” – Fehlanzeige – das wussten vielleicht noch unsere UrUreltern – aber meine Mutter wusste das auch nicht mehr – das wurde alles verheimlicht – entfernt – bei der Hexenverbrunnung ausgelöscht !!!!….

    Danke an den Admin und an Renate für das Hervorheben – ich hatte davon schon mal auf der Seite “Familienlandsitze & Anastasia” geschrieben – es ist hat eine sehr grosse Bedeutentung und Wichtigkeit – es sollte jeder davon “WISSEN” – bitte verbreiten – gerade in unserer Zeit – wo Vergewaltigungen an der Tagesordnung sind …

      • Die Russen haben da einfach mehr drauf.

        Ich hatte vor 6 Jahren – als frisch Erwachte – das erste mal von Telegonie gehört und zwar in einem russischen Video, hatte das damals aber für absurd gehalten. Ich war noch zu gehirngewaschen durch die Schul- und sonstige Bildung, als dass ich so etwas für möglich gehalten hätte.

    • Ja, wir haben uns im Anastasia Faden darüber unterhalten, aber da war mir die Tragweite dessen noch üüüberhaupt nicht bewusst.
      Manchmal braucht es eine Weile, bis man ein Puzzlesteinchen richtig zuordnen kann.

      • Es gibt zwei einfache Prinzipien die eigentlich über Jahrhunderte dem pubertären Sprössling mitgegeben wurden …(sein sollten..):
        “drangehalten” ist wie reingesteckt…
        “der erste Kerl ist beim Mädel der entscheidende…”
        Dasss solcher “Aberglauben” durch den materiell bedingten Zeitgeist übertönt werden muss ist ja irgend wie klar…
        -wie das bei Frauen und Töchtern gehandhabt wurden ist weiss ich nicht da da ich meine Frau nicht mehr fragen kann und ich deshalb für die Tochter auch nur diese “Weisheiten” im Angebot hatte…. :-)

        (Zeitgeist:….dann wäre das ja im Fernsehen mal gekommen…)

        • Der Frau wird bei der Entjungfrauung ein Stempel aufgedrückt – der die nachfolgenden Nachwuchs auf Energetischer Basis mitgegeben wird – es sind Eigenschaften und auch Vorlieben des ersten Männchens die zum Erscheinungsbild bei den Kindern hervorkommen – es sind keine! Kukuskinder der Erzeuger weiß meistens nichts von seinem Vorgänger – es wird kein Wert mehr darauf gelegt …

          in den Arabischen Ländern gibt es dieses Wissen noch – nehme ich an – denn da werden Mädchen von 7 Jahren schon verheiratet – also noch als Jungfrau einem Mann anvertraut … das ist ein eigenes Thema

          deshalb werden in den Büchern von Wl. Megre (Anastasia-Buchreihe) die Erziehung der Kinder niemals einer Institution (Kindergarten/Schule) überlassen – sondern den liebevollen Großeltern – die einen Besonderen Augenmerk auf ihre Enkel haben – auf die Erziehung der Kinder wird in diesem Zusammenhang und im Allgemeinen ein sehr großer Wert gelegt – ihnen entgeht nicht die Verliebtheit ihrer Enkelinnen – und können auf jede Frage mit ihrem Wissen weiterhelfen – das ist uns alles v e r l o r e n gegangen…

            • Im Hier und Jetzt eher Rita-Araber – welche Hautfarbe werden die Kinder demnächst wohl haben – wird es noch blonde Mädchen und Jungs geben…..

              In den Kriegen gab es immer schon grausamste Vergewaltigungen – da hast du recht – ich nehme kein Volk aus – aber die Russen sind schon die Grausamsten gewesen – mir hat eine Frau aus der Nachbarschaft von ihrer Mutter – sie wurden Vertrieben und Vergewaltigt erzählt – wir machen uns kein Bild was an Grausamkeiten vorstellbar ist – auch bei Kleinkindern …

          • Nun wenn die Entjungferung das Hauptereignis für Telegonie ist, dann sinkt die Gefahr vielleicht laufend. Denn das macht zumindest in unserem Kulturkreis heute häufig der Frauenarzt, um zB monatliche Komplikationen/Schmerzen oder Peinlichkeiten bzw. Schmerzen beim 1. Mal zu vermeiden.
            Andere Religionen meinen, dass der Einfluss der 1. Mannes nach einer bestimmten Anzahl von “monatlichen Reinigungen” verschwindet.
            Wahrscheinlich kratzt unser derzeitiges Wissen über unsere DNA, Gehirn, … überhaupt unsere ganze Entwicklungsgeschichte nur an der Oberfläche.

            • Die Entjungferung durch den Frauenarzt – schlimm diese Vorstellung – du meinst aber nicht den Missbrauch auf dem Stuhl – sondern die Untersuchungen bei Teenager – ich bin der Meinung dass diese Untersuchungen völlig unnötig sind – vollkommen unnötig …. das nur am Rande

              Es muss schon ein intimer Akt sein – wo die Körper-Säfte fließen (Blut/Sperma)- mit dem Akt wird ein Stempel aufgedrückt – der nicht nur die Frauen und deren Nachwuchs prägen sondern auch den Mann (Männchen) – das sog. erste Mal ebendth….

              • Natürlich nicht Missbrauch sondern medizinischer Eingriff.
                Das hat mit einer normalen Untersuchung nichts zu tun, sondern muss von der Patientin gewollt sein. Ich glaube, man muss ein Mindestalter haben, um das zu entscheiden außer es liegt ein medizinischer Grund vor.
                Ich persönlich sehe kein Problem darin, wenn das erste Mal nicht zur “Blutorgie” mit dem Partner wird, sondern durch einen kleinen Eingriff beim Arzt erledigt wird. Die romantische Vorstellung – “ah das erste Mal ist super, ich bin der Erste …” gibt es vermutlich hauptsächlich bei Männern. Für sehr viele Frauen ist es wenigstens hinterher mit erheblichen Schmerzen verbunden. Und Dummköpfe ohne Kondom kommen nicht mit Blut in Kontakt, was die Ansteckung mit einigen speziellen Krankheiten verhindert.
                Das Zeitalter der Romantik ist angesichts von AIDS (oder was immer man darunter versteht) ohnehin längst vorbei.
                Die Entwicklung, dass Mädchen beim 1. Mal immer jünger sind, ist auch schon lange vorbei, die Konkurrenz unter den Burschen, “ob wer wann eine rumgekriegt hat” ist immer da, aber auch die sind beim 1. Mal immer älter.
                Ich hab beruflich mit Jugendlichen zu tun und daher einen guten Einblick.

                • Ja wirklich – die Entfernung des Jungfernhäutchens wird als Eingriff beim Frauenarzt gemacht – das höre ich zum ersten Mal – ja gehts noch – wie blöde Entschuldigung – wie leicht man sich manipulieren lässt – sind die Mädels/Frauen denn alle beknackt?

                  Ich muss schon sagen – die Frauen oder Mädels (Freuleins!) lassen sich auch alles einreden – die Untersuchungen dass sie schwanger sind oder hoffentlich auch nicht – oder die Fruchtwasseruntersuchung – sie lassen sich sogar überreden für einen Kaiserschnitt – und am abartigsten sind die Impfungen gegen den Gebährmutterhalskrebs und Abtreibungen (die Ermordung ihrer Kinder – kein Mensch bringt in diesem Zusammenhang die Trennung ihrer Beziehung ins Spiel – das ist das Ende einer jeden Beziehung oder Ehe ….

                  Männer – warum lasst ihr diese Frauenärzte oder auch Ärztinnen so an euerer Frau herumfummeln – das wollt ihr doch gar nicht – und diese Angstgeladenen Weibsbilder doch auch nicht – kann man bei soviel Hysterien nicht einfach mal einen Schritt zurück gehen und schauen wie das die Großmütter gemacht haben – die Angstmacherei dass man nicht normal ist oder etwas nicht in Ordnung ist – das wird doch jede Frau eingeredet – sie weiss es doch am besten … und – warum will man die Hebamen weghaben – Ausrotten …

                  • ZitiereErdling; …Ich muss schon sagen – die Frauen oder Mädels (Freuleins!) lassen sich auch alles einreden – die Untersuchungen dass sie schwanger sind oder hoffentlich auch nicht – oder die….
                    – die Angstmacherei dass man nicht normal ist oder …

                    Stichwort Angstmache;
                    Weisst du was, mir kam da Angelina Jolie in den Sinn, wie sie sich “vorbildhaft” die Brüste ambutieren liess (wobei ich das anzweifle),hat sie sich auch die Eierstöcke entfernen lassen? Interessiert mich eigentlich gar nicht, aber die Freuleins eben vlt. schon? Oder das bei uns eine persönliche Einladung an jede Frau ins Haus geflattert kam man solle sich doch einem Brustscreening unterziehen! Habe schon die zweite Aufforderung in Briefform bekommen,(Augenverdreh) inhaltlich war der Brief so verfasst als wäre diese Untersuchung obligatorisch! Also ich finds eine Frechheit!

                    • sehr Beispielhaft – Ein Idol sehr Nachahmenswert … (blos nicht!)

                      Diese Aufforderung für eine Mammographie oder ähnliches – Leute wir müssen unseren klaren Verstand gebrauchen – das dient nur der Angstmacherei – gut einige brauchen das – aber das brauchen wir nicht wirklich – das landet bei mir alles im Ofen .

Kommentar hinterlassen