Tuberkulosefälle häufen sich an Schulen

www.shutterstock.com, Song_about_summer, 299427884

In Deutschland grassiert neuerdings wieder eine Krankheit, die hierzulande weitgehend als ausgerottet galt – die Tuberkulose. Tuberkulose (TB) ist eine meldepflichtige Infektionskrankheit, die durch Tuberkulosebakterien hervorgerufen wird. Die Bakterien werden dabei in der Regel durch das Einatmen von infektiösen Tröpfchenkernen (Aerosolen) von Mensch zu Mensch übertragen. TB betrifft hauptsächlich die Lunge, kann aber auch in jedem anderen Organ auftreten.

Tuberkulose schien abgestellt

In industrialisierten Ländern hat die Tuberkulose aufgrund der besseren hygienischen und ernährungstechnischen Verhältnisse und wegen der seit Mitte des 20. Jahrhunderts zur Verfügung stehenden medikamentösen Behandlungsmöglichkeiten sehr an Schrecken verloren. Dennoch gehört TB in Kontinenten wie Asien und Afrika noch immer zu den häufigsten Infektionskrankheiten.

In Bad Schönborn im Kreis Karlsruhe grassiert neuerdings wieder die Tuberkulose. Über 100 Schüler und Lehrer haben sich bereits infiziert. Die Infektionskrankheit ist an mehreren Schulen ausgebrochen. In einer Jahrgangsstufe sind 88% aller Schüler und Lehrer infiziert. Die ersten TB Fälle waren Anfang Juli an einer Gemeinschaftsschule und einer Grundschule aufgetreten. Bereits wenig später hatten sich 50 weitere Schüler angesteckt. Das Landratsamt rechnet jedoch mit noch mehr Fällen.

Experten des Gesundheitsamtes haben die Klassenräume der Gemeinschaftsschule ins Visier genommen. Auch ein Ruheraum, in dem sich der ursprünglich erste erkrankte Schüler aufgehalten haben soll, wurde untersucht. Man wolle Hinweise darüber erhalten, wie der Junge so viele Schüler und Lehrer anstecken konnte, so das Gesundheitsamt. Die hohe Zahl der Ansteckungen sei ungewöhnlich.

Die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung nach Ansteckung liegt laut Gesundheitsamt bei 15%. Mit der Flüchtlingskrise ist auch die Zahl der Tuberkulosefälle in Deutschland wieder gestiegen. Während es 2014 noch ca. 4.500 Fälle waren, wurden 2015 bereits 5.800 Fälle registriert und 2016 5.900 Fälle. Ein Anstieg um 25%. Drei Viertel der TB-Erkrankten sind Migranten, die oft aus Tuberkulose-endemischen Gebieten kommen wie Somalia, Eritrea, Syrien, Rumänien oder Afghanistan.

Weitere Berichte finden Sie hier.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen