Tzipi und der Guardian — von Gilad Atzmon

von Gilad Atzmon (Übersetzung von politaia.org)

Die interventionistische EU, die zusammen mit den USA auf jeden öl- und mineralreichen Stück Erde Terror proviziert, entschied gestern, dass [die Hisbollah], der libanesische Widerstand gegen Okkupation, als Terror aufgefasst werden muss. Sie stuft die schiitische Bewegung als Terrororganisation ein.

Wie erbärmlich.

Der Guardian, einst eine respektierte Zeitung, war mutig genug, den Fall zu behandeln; aber anstelle einer sogenannten humanistischen oder intellektuellen und kritischen Herangehensweise gab die Zeitung vor, ein “unparteiische Position” einnehmen zu wollen. Gestern veröffentlichte sie eine Debatte zwischen der Kriegsverbrecherin Tzipi Livni und Sami Ramadani.

Tzipi Livni

Man fragt sich, warum Tzipi Livni, eine israelische Politikerin, eine Seite der Debatte bestreitet? Israel ist kein Mitglied der EU. Israel ist offensichtlich das Element, welches die EU dazu drängt, die Hisbollah als eine Terrororganisation einzustufen. Und so bleibt es weitgehend unerklärlich, warum The Guardian Livni in dieser speziellen Debatte um ihre Meinung fragte.

Aber zumindest im psychoanalytischen Sinne ist Livnis Argumentation faszinierend.  Die israelische Kriegstreiberin legt offen, was zweierlei Maß heißt.

Beispielsweise beharrt Livni darauf, dass die Organisation “Terroroperationen gegen unschuldige Zivilisten ausführt.” Aber in Wirklichkeit war es Israel und die Regierung, in der Livni arbeitete, die  genau das im Zweiten Libanon-Krieg und während der Operation “Geschmolzenes Blei” tat.

Livni bemüht auch Demokratie und ihre Werte. “Die Geschichte hat uns gelehrt, wie notwendig es ist, Beschränkungen und Bedingungen für die Teilnahme am demokratischen Prozess zu setzen.” Aber Tatsache ist doch, dass Israel Millionen von Palästinensern in Freiluftgefängnissen einsperrt und sie jeglicher Bürgerrechte beraubt.

Allerdings hat Livni recht, wenn sie folgert, dass “eine deutliche Unterscheidung zwischen legitimen politischen Parteien und Terrororganisationen unabdingbar für das Überleben von Freiheit, Demokratie und Mäßigung ist.” Dementsprechend sollte Israel ein für allemal als Terror-Apparat eingestuft werden. Israel terrorisiert die gesamte Region und bedroht laufend den Weltfrieden.

To read more: http://www.guardian.co.uk/commentisfree/2013/jul/22/eu-hezbollah-israel

http://www.veteranstoday.com/2013/07/24/tzipi-and-the-guardian/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen