UNO: Kriegsverbrechen von terroristischen Gruppen in Syrien

Genf (IRNA) – Im neuesten Menschenrechtsbericht der UNO, der am Montag veröffentlicht wurde, werden die bewaffneten oppositionellen Gruppen in Syrien der ernsthaften Verletzung der Menschenrechte und der Kriegsverbrechen, wie Entführung, Folter, Massenhinrichtung, ethnische Morde, Angriffe auf medizinisches Personal und Krankenhäuser sowie Missbrauch von Kindern beschuldigt.

In diesem ausführlichen 100-Seiten –Bericht einer unabhängigen UN-Untersuchungskommission zu Syrien werden lokale und regionale bewaffnete oppositionelle Banden, die sich als “Bürgerkommitees” bezeichnen, der Beteiligung bei Massenhinrichtungen, bei denen syrische Bürger aufgrund ihrer religiösen oder politischen Einstellung getötet wurden, beschuldigt.

Dieser Bericht weist auf das Eindringen krimineller Elemente in diese “Bürgerkommitees” hin und beschuldigt diese Kommitees der Verletzung der internationalen Gesetze und der Kriegsverbrechen. Weiter heißt es in dem UN-Menschenrechtsbericht, dass die bewaffneten oppositionellen Gruppen in Syrien Kinder unter 15 Jahren als Soldaten und Kämpfer mißbraucht hätten.

http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/218356-uno-beschuldigt-terroristische-gruppen-in-syrien-der-kriegsverbrechen

********************************************

Kommentar:
Nun kommt wohl die Rothschild-UNO nicht mehr umhin,die Massaker der NATO-Terrorsisten zuir Kenntnis zu nehmen. Mas die so alles vollbringen, können Sie in diesem Video sehen (Vorsicht, äußerst brutal!)!

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen