US-Ex-Justizminister Ramsey Clark: Westen zerstört Syrien absichtlich

Danke solist für den Link.

Veröffentlicht am 05.11.2012

Am Samstagnachmittag waren Aktivisten und Redner in New York City versammelt und griffen die Desinformationsmapagnen gegen Syrien und den Iran an.

Ramsey Clark — der unter Präsident Lyndon Johnson als Justizminister diente — sagte ganz offen, dass der Westen den Umsturz in Syrien herbeiführen will.

Das historische Syrien, das wohlhabende Syrien, wir zerstören es absichtlich mit ausländischer Hilfe, unterstützt durch die Mächte (Lächeln), welche die Region beherrschen möchten. [unverständlich] aber es ist jetzt wirklich der einzige arabische Staat, der noch steht, und wie er es anstellt, stehen zu bleiben, ist ein Wunder, angesichts der Gewalt, die gegen ihn aufgestachelt wird.“

Anschließend soll er noch gesagt haben, die Bürger der Vereinigten Staaten müssten die Kontrolle über ihre Regierung zurückgewinnen.

Eine Reihe von UN-Mitgleidsstaaten, darunter die Paradedemokratien Saudi-Arabien und Katar, haben nun zugegeben, dass sie Geld und Waffen für ausländische Mordbrenner in Syrien zur Verfügung stellen. Am Freitag hat Bashar Ja’Afari, der syrische Botschafter bei der UN, eine Liste von 100 Ausländern vorgelegt, die in Syrien während ihrer Operationen verhaftet woren waren.

Follow our Facebook on: http://www.facebook.com/presstvchannel
Follow our Twitter on: http://twitter.com/presstv
Follow our Tumblr on: http://presstvchannel.tumblr.com

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen