US-Geheimdienste: Israel größte Bedrohung für US-Interessen

Netanjahu anerkennt die "Zwei-Staaten-Lösung"


In einem Artikel von Veterans Today wird auf einen Studienentwurf Bezug genommen, welcher angeblich von den US-Geheimdiensten in Auftrag gegeben, aber noch nicht veröffentlicht wurde. Hier eine kurze Zusammenfassung mit Anmerkungen von politaia:

In einem 82-seitigen Entwurf einer Studie unter dem Titel  “Preparing For A Post Israel Middle East” (etwa “Vorbereitungen auf einen Nahen und Mittleren Osten in der nach-israelischen Ära”) stehen allerlei Dinge, die dem zionistischem Regime in Israel, insbesondere den Kriegstreiber Netanjahu, gar nicht passen dürften. Die Autoren ziehen das Resümee, dass Israel zur Zeit die größte Bedrohung für die nationalen Interessen der USA darstelle, weil seine Natur und seine Aktionen die USA daran hindern, normale Beziehungen mit den arabischen und muslimischen Ländern aufzubauen und dabei – in wachsendem Maße – auch mit den Staaten der Internationalen Gemeinschaft.

Da haben die Amis aber sehr lange gebraucht, bis sie das gemerkt haben. Dass diese Erkenntnisse ausgerechnet aus dem Dunstkreis der amerikanischen Schlapphüte kommen, die seit Jahrzehnten keine Schweinerei auslassen, um auf  Betreiben der Zionisten und der Neocons alle möglichen Regionen der Welt zu sabotieren, zu zersetzen und unter das Joch der Globalisten zu bringen, erstaunt umso mehr.

Die Studie wurde von den 16 (!) US-Geheimdiensten mit einem offiziellen jährlichen Budget von 70 Milliarden US-Dollar in Auftrag gegeben. Dabei sollte man aber nicht vergessen, dass die CIA alleine im Drogengeschäft etwa 1000 Milliarden Dollar an Umsätzen generiert, die dann von denselben Gr0ßbanken, die uns gerade über die EZB und den ESM ausplündern, gerne gewaschen werden. An der Studie waren Abteilungen aus folgenden Organisationen beteiligt:

Navy, Army, Air Force, Marine Corps, Coast Guard, Defense Intelligence Agency, Departments of Energy, Homeland Security, State, Treasure, Drug Enforcement Agency, Federal Bureau of Investigation, National Security Agency, National Geospatial Intelligence Agency, National Reconnaissance Agency und die Central Intelligence Agency.

Einige wichte Punkte, welche die Studie erörtert:

  • Israel ist aufgrund seiner brutalen Okkupation der palästinensischen Gebiete und seiner Kriegstreiberei genausowenig zu retten, wie Südafrika, als 1987 Israel als einzige “westliche” Nation noch diplomatische Beziehungen mit diesem Staat aufrecht erhielt.
  • Die israelische Führung,  die unter zunehmenden Einfluss der 700.000 Siedler in den illegalen Kolonien der Westbank steht, verliert zunehmend die Verbindung mit den politischen, militärischen und ökonomischen Realitäten im Nahen und Mittleren Osten.
  • Die derzeitige Regierungskoalition steht stark unter dem Einfluss der politischen und finanziellen Macht der Siedler, was zu wachsenden innenpolitischen Spannungen führen wird, aus denen sich die US-Regierung heraushalten sollte.
  • Der Arabische Frühling und das Islamische Erwachen hat in einem größerem Ausmaße die 1,2 Muslime frei gemacht, sich mit der aus ihrer Sicht illegitimen, amoralischen und unhaltbaren europäischen Okkupation von Palästina und seiner eingesessenen Bevölkerung zu beschäftigen.
  • Wie durch den Arabischen Frühling, dem Islamischen Erwachen und dem Aufstieg Irans erwiesen ist, steigt gleichzeitig die Macht der Muslime in der Region, während der amerikaische EInfluss zurückgeht. Das Engagement der USA für das kriegstreiberische und oppressive Israel kann zunehmend nicht mehr verteidigt werden, vor allem unter den Gesichtspunkten der vorrangigen nationalen Interessen der USA, unter den sich auch die Normalisierung der Beziehungen mit den 57 islamischen Ländern befinden.
  • Die grobe israelische Einmischung in die internen Angelegenheiten der USA durch Spionage und illegaler Verschiebung von US-Waffen. Darunter fallen die Unterstützung von 60 Tarnorganisationen und die etwa 7.500 US-Bürger in Staatsdiensten, die für israelische Interessen arbeiten und versuchen, die Medien zu beherrschen und die US-Behörden einzuschüchtern, was nicht mehr länger hingenommen werden kann.
  • Die USA haben nicht mehr das Geld und die öffentliche Unterstützung, die Finanzierung für Israel weiterzuführen. Die Milliarden von direkter und indirekter Hilfe für Israel seit 1967  sind nicht mehr leistbar und werden in zunehmenden Masse von den US-Steuerzahlern kritisiert, die auch gegen Amerikas Engagement im Nahen und Mittleren Osten opponieren. Die öffentliche Meinung unterstützt nicht mehr länger die Finanzierung und Führung von Kriegen, die weithin als illegale Kriege der USA im Interesse Israels wahrgenommen werden. Diese Sicht wird in zunehmenden Maße von Europa, Asien und der internationalen Öffentlichkeit geteilt.
  • Israel ist als demokratischer Staat gescheitert und eine weitere Finanzierung und politische Unterstützung wird seine Entwicklung zu einem internationalen Pariah-Staat nicht verhindern.
  • In zunehmenden Maße wird der von den jüdischen Siedlern ausgeübte gewalttätige Rassismus in der Westbank von der israelischen Regierung stillschweigend geduldet: die Regierung wird sogar zum Beschützer und Partner der Rassisten.
  • Die internationale Opposition gegen das israelische Apartheidsregime kann nicht mehr länger mit den angeblichen amerikanischen Werten der Menschenwürde und den bilateralen Beziehungen der USA zu den anderen 193 Nationen der UNO in Einklang gebracht werden.

Der Entwurf endet damit, dass man Allianzen vermeiden solle, welche die USA noch mehr vom Rest der Welt entfremden und die Amerikaner dazu verdammen würden, die Konsequenzen auszubaden.

Interessanterweise wird in dem Studienentwurf Iran als das Beispiel eines Landes und Volkes hingestellt, dessen Bürger ein wirkliches Interesse an bilateralen Beziehungen hätten, die nicht durch die Wünsche andere Staaten und deren Agenten bestimmt seien. Das ist ein grober Seitenhieb auf die Israelis und deren Lobby in den USA. Weiterhin wird betont, dass die USA ihre Beziehungen zur arabischen und muslimischen Welt reparieren und den Einsatz seiner Drohnen drastisch einschränken müsse.

Quelle:

http://www.veteranstoday.com/2012/09/24/israels-netanyahu-and-the-jewish-neocons-in-america-vow-revenge/

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen