US-Navy auf der Suche nach Gold auf den Philippinen?

Kommentar: Wer Fulford nicht lesen will, soll die Beiträge von ihm oder um ihn einfach nicht lesen. Wer mir den Vorwurf macht, dass ich ihm eine Plattform biete: Na und? Könnt Ihr nicht selbst entscheiden, was für Euch richtig oder falsch ist?

Das muss nicht heißen, dass ich Fulfords Ideen unterstütze, noch heißt dies, dass ich alles für bare Münze nehme. Eines ist jedoch klar: Mit dem Finanzsystem stimmt was nicht. Die 26 Billionen Dollar, welche die FED in Umlauf gebracht hat, sind dazu da, die Geldwäsche aus dem Schattenbankensystem zu kompensieren und zwar mit echtem Geld aus der Realwirtschaft. Die 6- Billionen-Konfiszierung von US-Bonds ist real. Die 15 Billionen Dollar der FED für die europäischen Großbanken sind real.

Genaus so real ist, dass vielen Staaten schon seit Jahrzehnten die US-Kriegs- und Terrorfinanzierung durch Gelddrucken ein Dorn im Auge ist. Denn das heißt ja nichts anderes, als dass die ganze Welt den Terror gegen sich selbst finanziert. Und da glauben einige Leute, dass sich diese Länder nicht schon seit langer Zeit Gedanken machen, wie diese Problematik gelöst werden könnte? Das ist lächerlich!  Natürlich haben sie sich Gedanken gemacht und mit absoluter Sicherheit Pläne gegen das parasitäre System entwickelt, das im Endeffekt den Tod des Planeten bewirken würde. Druck erzeugt Gegendruck.

Die Goldmengen, welche Fulford kolportiert, sind irreal, sagen Sie? Ja warum denn? Woher wissen Sie denn, dass es sie nicht gibt? Weil Sie in Wikipedia lesen können, dass nur 156.00 Tonnen vorhanden sind?

Gibt es keine Geheimgesellschaften? Sie müssten es doch mittlerweile wissen, dass sie sehr real sind und die Fäden im Hintergrund ziehen. Im Laufe meines Berufslebens habe ich zweimal erlebt, wie mir aus (zuerst)  unerfindlichen Gründen meine Unternehmungen kaputt gemacht wurden. Auf relativ niedrigen Niveau, es ging nur um ein paar Millionen (Mark), aber auch dort zieht die Kabale ihre Fäden. Die Mafia sitzt leider überall.

Meine Sicht der Dinge ist die: Es gibt zwei Haupströmungen der Globalen Mafia, die eine will die Menschen weitgehend ausrotten. Die andere stimmt dem Genozid nicht zu. Das soll nicht heißen, dass letztere nicht weiter auf ihren Pfründen sitzen will.

Mir ist die Fraktion ohne Genozid erst mal lieber. Und danach schauen wir weiter…

Der Aufstieg in die soundsovielte Dimension wird noch warten müssen.[Kommentar Ende]

Blogeintrag von Benjamin Fulford am 18.04.2012

FW: Look at this

US-Kriegsschiffe suchen nach Gold für die Kabale

Hier ist die Email, die ich (Fulford) emfangen habe:

Seit zwei Wochen liege amerikanische Schiffe vor der Küste von Pawalan auf den Pilippinen.

8 amerikanische Kriegsschiffe sind seit den letzten zwei Wochen vor der Küste von Pawalan auf den Pilippinen und führen Gefechtsübungen durch und öffnen dabei die alten verschlossenen Bunker, um nach den Schatz von Yamashita zu suchen. Die Tatsache, dass sie die (schmale, d. Ü.) Insel überrennen, beunruhigt die Stammesräte, die Tag und Nacht beratschlagen, was zu tun ist. Die “Global Accounts” sind unter Attacke der Bushs, Obamas und Anderer. China muss dies sofort erfahren.

Weitere Neuigkeiten: Der Envision Trust versucht die Fonds in Indonesien zu stehlen, er arbeitet mit jemanden zusammen, der Rosenberg heißt…… Sie können uns hier nichts anhaben, Ben, aber auf den Philippinen können sie einigen Schaden anrichten. Da ist auch ein Haufen Gold.

_______________

ME (Fulford?)

Hallo Neil, ich bin in PAWALAN und war auf den Hügeln, um einige Dinge zu retten und an einem sicheren LOKALEN Platz zu bringen. Ich habe gerade Deine Email gelesen. Danke, dass Du mit mir in Kontakt bleibst. Wir transportieren gerade einiges Zeug weg, um es zurück nach MAINLAND (ich denke, das bedeutet nach China, d. Ü.) zurückzuverschiffen. Ich werde Dir einige Bilder senden. Wir haben hier große Probleme mit US-Soldaten, bereits seit 4 Wochen sind  hier 8 Schiffe aus Amerika, sie geben alle vor, auf dem Wasser und an Land zu üben, keine Ahnung warum. Sie haben spezielle Ausrüstung und öffnen alte Gebäude, die seit dem Krieg unberührt sind und auch die alten Verteidigungsbunker an der Küste. Jeder ist in Panik. Dier Stämme haben täglich nicht enden wollende Versammlungen, es geht drunter und drüber. Ich werde am Sonntag für zwei Tage nach Indien verreisen. Ich werde auch 4 Tage in Hongkong sein und bin danach wieder zu Hause.

Wie gehts Dir sonst mein Freund…

Ich höre, dass einige Kriminelle übernehmen wollen oder es zumindest versuchen, was machst Du gerade?? Sie sind schon in Indien, stimmt das??? Eine Gruppe zusammen mit Envision Trust, die Fonds einer PPP in Hongkong einsetzen, die von einem Rosenberg geführt wird? Ich kennen einen Rosenberg in Deutschland, aber nicht in Hongkong??

Ende des Blogeintrages

Anmerkung: Um vor allen die letzten Zeilen zu übersetzen, bedurfte es einiger Phantasie. Lesen Sie deshalb auch die Originalversion.


Was sagt die Stratfor Naval Map?

Am 4. April 2012 befindet sich die LD 2 (Essex) auf dem Weg nach Okinawa
Am 11. April befindet sich die LD 2 (Essex) bereits in Subic Bay (US-Stützpunkt auf den Philippinen)

Rechnet man von heute (18.04.2012) zwei Wochen zurück, so kann die LD 2 (Essex) noch nicht schon vor zwei Wochen oder gar vor 4 Wochen vor den Philippinen aufgetaucht sein. Andererseits wird Stratfor eine solch heikle Mission nicht im Internet veröffentlichen. Jedenfalls wäre die Essex das ideale Schiff für die Operation einer theoretischen Bergung. Die USS Essex(LHD-2) ist ein amphibisches Angriffsschiff.

Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass gerade eine militärische Übung zwischen philippinischen und amerikanischen Flotten-Streitkräften stattfindet. Hier werden Anlandeoperationen geübt. Ausgerechnet in den südlichen Philipinen, wo sich auch Pawalanga befindet. Außerdem plant die US-Navy eine “humanitäre” Übung (MEDCAP) in den Ländern Philippinen, Indonesien, Vietnam und Kambodscha. In all diesen Ländern soll das sagenhafte Gold versteckt sein.

Man liest: “Navy medical specialists plan to carry out humanitarian support operations alongside their military and civilian counterparts in each country, Morgan said. Those operations will include setting up medical treatment centers inland at each port call, and bringing locals aboard the Mercy for more complicated medical procedures, Morgan said during his briefing at the Pentagon.

Wie schön könnte in einer solchen Übung das Gold herausgeholt werden! Vorausgesetzt, das Gold gibt es.

Was meinen Sie??

http://thehill.com/blogs/defcon-hill/navy/222013-navy-plans-new-humanitarian-mission-in-pacific-

http://www.balitangamerica.tv/filam-activists-say-us-philippine-war-games-will-worsen-conflict-with-china/

http://benjaminfulford.typepad.com/

http://osgeoint.blogspot.de/2012/04/stratfor-4apr12-naval-update.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen