Virologe Jonas Schmidt-Chanasit mit Kritik an Merkel-Lockdowns

https://www.shutterstock.com, creativeneko, 1625951248

Neben Christian Drosten gibt es in Deutschland inzwischen zahlreiche andere Experten, die sich einen Namen in den Medien gemacht haben. Dazu zählt der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit, der nicht als “Leugner”, “Verharmloser” oder dergleichen aufgefallen ist. Aus seiner Sicht sei es nicht möglich, mit dem “derzeit geltenden Teil-Lockdown” in Deutschland bis Weihnachten eine deutliche Reduzierung der Zahlen zu schaffen. Einzelne Regionen könnten durchaus eine Reduktion der 7-Tage-Inzidenz auf weniger als 50 schaffen – nur offenbar nicht das gesamte Land.

Aktuell ist die Inzidenz mit 134 nach Angaben des RKI deutlich höher. Schmidt-Chanasit nun sieht in den Maßnahmen, so, wie sie ausgeführt werden, demnach keine geeignete Strategie. “Damit verschiebt sich das Problem nur um einige Wochen”. Die Zahlen dürften, wie wir im Sommer gesehen hätten, auf diese Weise nicht für eine längere Zeit niedrig bleiben. Es gehe also nicht um eine “Abfolge von Lockdowns”, sondern darum, die Infektionszahlen dauerhaft niedrig zu halten.

Langfristige Strategie wichtig

Der Virologe mahnte eine langfristige Strategie an, die für das gesamte nächste Jahr gelten müsse. Demnach gehe es darum, nicht nur Impfungen und Tests wie aktuell zu planen oder durchzuführen, sondern auch um die Bevölkerung. Die müsse einbezogen werden. Dafür sollten etwa Vertrauenspersonen von Tür zu Tür gehen und “über Regeln aufklären, Hilfe anbieten, Tests oder Masken organisieren”. So müssten Bevölkerungsgruppen wie junge Menschen besser erreichbar sein.

Der Vorschlag ist in dem Sinne spektakulär, als es in dieser Bevölkerung kaum darum gehen dürfte, dass sie nicht “aufgeklärt” sei. Es gibt offensichtlich mehrere Meinungen, die aufeinander prallen. Volkspädagogik, wie hier beschrieben, versuchen offensichtlich in Teilen schon die größeren Medien (dort, wo nicht pauschal diffamiert wird). Die Erfolge: Die Stimmung wird aggressiver. Eine offene Diskussion bot immerhin aktuell “n-tv”. Der Sender ließ einen Experten berichten, Dr. Specht, dass bei den neuen mRNA-Iimpfstoffen “Langzeit-Nebenwirkungen (…) nicht auszuschließen” seien. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen