Virologe Streeck: Hass im Netz nur wegen Corona-Kritik

Quelle: Von Alexandros Michailidis / shutterstock.com

Hendrik Streeck, 2020 bekannt gewordener Virologe, steht nicht im Verdacht, Corona-“Leugner” oder dergleichen zu sein. Er war offensichtlich auch noch nicht bei Querdenker-Demos zu Gast. Er vertritt stellenweise allerdings andere Meinungen als etwa der Polit-Epidemiologe oder Gesundheitsökonom Karl Lauterbach. Die Netzgemeinde allerdings lässt Streeck nicht in Ruhe. Der hatte bei der Sendung “Maischberger” verlautbaren lassen, er fände es “müßig, über Todesfälle zu reden” – hier ging es um Todesfälle im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Offensichtlich war Streeck der Meinung, dass es nicht “nur” um die Sterbezahlen ginge.

Der Kontext war kaum zu übersehen und auch in den sonstigen Äußerungen Streecks kaum zu ignorieren., Streeck sah sind infolgedessen einem kleinen Shitstorm ausgesetzt. Ein Hashtag #SterbenmitStreeck nun hat den Virologen per Twitter zur Gegenantwort provoziert. “Wenn wissenschaftliche Debatte und Forschung dazu führen, dass miti # zu meinem Ableben oder sterben mit mir aufgerufen wird, ist das nicht nur sehr verletztend, es erschreckt mich gerade zu, wie gross der Hass und die Diffamierung im Netz geworden ist.

Wo bleiben die Gutdenker?

Wo aber bleiben angesichts solcher Hashtags die Kräfte, die unser Netz von sogenanntem “Hass” befreien wollen? Bis dato ist der Aufschrei in den Medien teils gering. Im Gegenteil: Ein Twitter-User war dem Virologen vor, der mache “Mimi” und diffamiere den Hashtag gar als Morddrohung. #StrebenmitStreeck ist aber “das traurige Schicksal von hunderten von Menschen am Tag, die darunter leiden, dass er sich zum Sprachrohr der Zyniker macht, die sterben nicht so schlimm finden.”

Gröber kann man sich wohl kaum verlesen. Streeck sagte oder postete nicht, er fände dass das Sterben nicht so schlimm sei. Es ging um die Einordnung der Risiken. Offenbar zu viel für Teilnehmer im Netz. Ein anderer offenbarte sein schlichtes Gemüt: Der Hashtag (…) ruft genau nicht zu Gewalttaten auf, sondern kritisiert ihre falschen und irreführenden Aussagen, die mit für die hohe Sterblichkeit verantwortlich sind.” Welche Aussagen sind für “die hohe Sterblichkeit verantwortlich”? Schlichte Gemüter, die Corona-Kritik nicht mehr ertragen können, oder?

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen