Warum die COMPACT-Hetze gegen den Islam?

In dem Artikel “Lügenpresse light: Wie das COMPACT-Magazin seine Leser betrügt” werden interessante Zusammenhänge aufgedeckt. Inwieweit die Anschuldigungen von Herrn Rönsch stichhaltig sind, wird sich noch zeigen, jedoch scheinen mir seine Aussagen plausibel zu sein.

Möge sich jeder über diese Anschuldigungen von Herrn Rönsch selbst eine Meinung bilden. Jedenfalls hat mich das neueste Video zur Compact-Ausgabe Januar 2017 schockiert. Es ist eine einzige Islam-Hetze.

Merkel hat noch immer nicht begriffen ….Merkel hat die Integrationsfähigkeit überschätzt”. Was hat Merkel nicht begriffen, was hat sie überschätzt?

Die Compact-Diskussion ist eine einzige Farce und zeigt das eigentliche Ziel von Elsässer und seinen Kumpanen

Anstatt die große Frage zu stellen, warum Merkel das tun konnte, was geschehen ist, wird an Nebensächlichkeiten herumgelabert. Wie konnte ein Staat oder eine Verwaltung mit hundertausenden vereidigten “Beamten” und Verwaltungsangestellten in Nacht- und Nebelaktionen Millionen (glauben Sie bloß nicht die Lügen von Hundertausenden) innerhalb von 18 Monaten einschleusen? Dazu ist eine ungeheure Logistik notwendig. Beispielsweise mithilfe einer durchorganisierten und vorbereiteten “Deutschen” Bahn, die genauso deutsch ist, wie die Federal Reserve amerikanisch ist oder all die ehemals im Staatbesitz oder Volkseigentum befindlichen öffentlichen Unternehmen in der BRD, die mittlerweile “privatisiert” sind. Wissen Sie, um wieviel Ron Sommer, alias Aaron Leibowitsch, der Ex-Chef der “Deutschen” Telekom, das deutsche Volk beraubt hat? Was wisssen Sie über die Plünderung deutscher Unternehmen, welche gezwungen wurden, völlig ausgehöhlte und bankrotte Saftläden im Herrschaftsbereich der anglsächsichen Mischpoke zu übernehmen, diese zu sanieren …….?

Und wer hat, so frage ich nochmals, genau dieses organisiert? Die Internationale Mafia natürlich, deren Geheimdienste die “Staaten”, oder besser gesagt, die “Firmen”, ihre Geschäftsführer und Hofschranzen nach Belieben erpressen können. Da gibt es die Samson-Option, oder Stuxnet, man erinnere sich an Fukushima oder vielleicht ist es nur einfach ein Abend, wo Kinder gefickt werden …..

Aber ich schweife ab.

Viele Aussagen in dem Video sind ja richtig. Viel Wahrheit, um die Lügen einflechten zu können. Stellen Sie sich vor, dass der ganze “christliche” Westen die Gefängnisse und Irrenanstalten leert und sie in die moslemischen Länder schickt, wie es umgekehrt ja gerade der Fall der Fall ist. Und dann wird der dabei entstehende soziale und ethnische Konflikt auf “die Christen” geschoben.

Ich mag keine der abrahamitischen Religionen, sie haben als Manipulations- und Herrschaftsinstrumente unsägliche Leiden über die Menschen gebracht. Sie dienen wieder einmal der Manipulation, dem divide et impera. Die Waffenkonzerne der Internationalen Finanzmafia stehen zu Diensten.

Aber auch solche Revolverblätter wie COMPACT als Schreibtischtäter.

Und zum Thema “linker Ungeist”: Wer hat den denn eingeführt? Die großen Manipulateure vom Tavistock-Institute und der “Frankfurter Schule“. Ich verzichte, darauf hinzuweisen, welcher auserwählten “Ideologie” diese Typen angehören.

Es handelt sich hier um ein gigantischen Projekt, das die Zionistenorganisationen UNO und die EU-Päderastenmischpoke schon lange vorgeplant haben, um ein Projekt, über das die Heuchler – siehe Seehofer – in sämtlichen (zugelassenen) Parteien schon längst Bescheid wissen.  Wo war die Justiz, die jetzt (nachdem der Groß-Israel-Knecht Trump von Rothschilds Gnaden an die Macht geschwindelt wurde, um die Soros-Marionette Clinton auszuschalten), plötzlich in der Lage ist, festzstellen, dass Merkel die Verfassung, die es gar nicht gibt, gebrochen hat? Alles eine Farce.

Der Islam ist nicht das Problem. Jahrhundertelang haben Christen, Alawiten, Juden, Drusen und Sunniten friedliche in Syrien zusammengelebt, bevor sich die Hochfinanz entschloss, der englischen Regierung ein Gebiet abzupressen, um latente Unruhe in den Nahen Osten zu bringen und auf lange Sicht den Nahen Osten  zu entvölkern und zu balkanisieren. Das findet gerade statt.

Im Februar 1919 unterbreiteten Delegierte der zionistischen Bewegung auf der Pariser Friedenskonferenz eine Karte vom zukünftigen jüdischen Staat. Zu diesem sollten gehören: im Norden ein bedeutender Teil des heutigen Libanons mit den Häfen Tyr und Saida, der größte Teil Syriens, die Golanhöhen, die Städte Banias und Kuneitra, im Osten das gesamte Westufer des Jordans, im Süden der Hafen Akaba, das Gebiet von Gaza und ein bedeutender Teil der Sinaihalbinsel.

USA, UK, Saudi-Arabien und Israel bilden die „Achse des Bösen“
Groß-Israel

Auf der Konferenz von San Remo im April 1920 bekam die britische Krone das Mandat über Palästina zugesprochen, fixiert im Friedensvertrag von Sèvres am 10. August 1920. In der Präambel des Mandatsvertrages war der wichtigste Teil der »Balfour-Deklaration« verankert: In Palästina seien solche »politischen, administrativen und wirtschaftlichen Bedingungen« zu schaffen, dass die Errichtung einer jüdischen Heimstätte gewährleistet würde.

Eines der übelsten kolonialen Ränkespiele der Geschichte war über die Bühne gegangen. Großbritannien hatte Palästina zeitgleich arabischen Emiren wie der zionistischen Bewegung versprochen – im Wissen darum, dass jede Seite danach trachten würde, die andere zu verdrängen. Divide et impera. Die britische Kolonialmacht hatte die Saat für Feindschaft, Hass und Gewalt gelegt, die bis heute Frieden in Nahost verhindern.

(Arne Jörgensen, Israel Intern, 1986)

http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/Nahost/balfour.html

Das Problem sind jene, welche die “Wahhabiten” erfunden” haben.  Dreimal dürfen Sie raten, wer das war. Im Grunde sind die Fürstentümer am Golf Knechte der Hochfinanz in London und ihres Primärfürstentums Israel. Und wer hat den ISIS erfunden? Dieselbe Mischpoke. Die ausländischen Söldner in Syrien, die sich nun in die BRD verpissen oder in der Ukraine verheizt werden sollen, sind Werkzeuge des Zionismus. Vor den Kameras schreien sie “Allah akbar”, ansonsten wollen sie monatlich ihren Scheck, den sie verkiffen oder in Puffs versaufen. Nicht umsonst werden sie reichlich mit Rauschgift versorgt, denn wer könnte sonst im nüchternen Zustand solche Verbrechen begehen? Sie werden als seelische und körperliche Wracks enden und von ihren Handlern auf den Müllhaufen geschoben werden, sobald man sie nicht mehr braucht.

Sheldon-Adelson1Und dann noch PEDIGA und die Alternative für Dumme. Und der Trump, “der von den globalen Eliten gehasst wird”. Sheldon  Adelson und der Mob lachen sich einen Ast.

COMPACT gehört zu den “alternativen” Medien, welche (wie z. B. KenFM oder PI-News) Wasserträger der Zionisten sind. Letztere tun alles, um hinten herum möglichst viele Migranten in die BRD zu pumpen, aber vorderhand manipulieren sie über die “alternativen Medien”die verunsicherte Bevölkerung.

Ihr Ziel: Krieg zwischen Christen und Moslems. Die lachenden Dritten sind immer dieselben. Der angebliche Konflikt zwischen den National-Zionisten und den Global-Zionisten ist eine perfide Täuschung, um weitere Konflikte in die Welt zu setzen. Man ist uns immer um viele Züge im Schachspiel voraus. Ob Bibi und der Donald wissen, was die Hochfinanz mit ihnen vorhat?

Die City of London ist der einzige Teil Britanniens, über welchen das britische Parlament keine Autorität hat.

Die City hat ihre bemerkenswerte Position benutzt, um sich als gewissermaßen als einen “Offshore State” zu etablieren. Sie verfügt über eine geheime Jurisdiktion, welche das Netzwerk der Steueroasen kontrolliert, das in den Kolonien und Überseegebieten der britischen Krone existiert. Dieser autonome Staat ist in der Lage, das schmutzige Geld der Oligarchen, der Kleptokraten, Gangster und Drogenbarone zu waschen. Die City beraubt die Nationen ihrer legalen Steuereinnahmen. Sie hat ungeheure Macht und beherrscht die UNO und die globalen Organisationen wie die WTO, WHO, die Weltbank, den IWF und die BIZ in Basel und natürlich die NATO.

Über Organisationen und Stiftungen wie die Rockefeller-Stiftung, die Ford-Stiftung, die Carnegie-Stiftung, das Tavistock-Institute, das Chatham House, den CFR, die Bilderberger-Gruppe, die Trilaterale Kommission, die zahllosen NGOs usw. nimmt sie Einfluss auf die sozialen und politischen Entwicklungen auf der Welt und steuert diese. Ihr Ziel ist der diktatorischer Weltstaat unter dem Diktat der Oligarchen. Die Agenten dieser Bankstergruppe sitzen überall, in China genauso, wie in Russland oder den USA oder in der EUdSSR oder eben Deutschland. https://po.neopresse.com/deutschland/hetzkampagne-gegen-christian-wulff-hintergrund-video/

Aber zurück nochmals zum Artikel von anonymous.ru. Die letzten Absätze sind besonders erhellend:

Interessant dürfte auch die Tatsache sein, dass COMPACT mit Martin Müller-Mertens, dem Chef vom Dienst, einen ehemaligen informellen STASI-Mitarbeiter und mit Peter Feist sogar den Neffen von Erich und Margot Honecker, auf der Gehaltsliste stehen hat. Da könnte man auch Anetta Kahane von Amadeu Antonio Stiftung einstellen. Das ist zwar etwas überspitzt dargestellt, kommt aber aufs Gleiche raus. Peter Feist saß 2009 zudem für längere Zeit im Gefängnis. Nach seiner Entlassung aus der Haftanstalt heuerte er bei seinem Kumpel Elsässer an. Als Haus-Philosoph von COMPACT darf Knast-Bruder Feist seitdem regelmäßig Leser und Zuschauer über Ethik und Moral belehren. Beschämend, aber bezeichnend für die verkommenen Doppelstandards, die das Magazin mittlerweile an den Tag legt.

Erich Honecker war der erste Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und einst der mächtigste Politiker der Deutschen Demokratischen Republik. Wie passt das mit der patriotischen Haltung zusammen, die Elsässer heute vorgibt zu haben?

Gar nicht! Jürgen  Elsässer engagierte sich Jahrzehntelang im Kommunistischen Bund, dessen Ziel es war, in der Bundesrepublik einen Arbeiter- und Bauernstaat nach DDR-Vorbild zu errichten. In den 1980er Jahren schrieb er zudem für das kommunistische Blatt „Arbeiterkampf“. Zwischen Elsässer und ehemaligen Profiteuren des DDR-Systems gibt es auch heute noch große ideologische Schnittmengen. Das belegen doch die aktuellen Arbeitsverhältnisse mit Ex-STASI-IM Martin Müller-Mertens und Honecker-Neffe Peter Feist. Elsässer ist nach wie vor bekennender Kommunist, der Gefallen an einigen Vorzügen der kapitalistischen Welt gefunden hat. Wenn Merkel die Grenzen nicht aufgemacht hätte, könnte er der gegenwärtigen CDU-Politik und dem angestrebten NWO-Kurs durchaus etwas Positives abgewinnen. Vom sozialistischen Grundgedanken, dass alle Menschen gleich sind, konnte er sich nie verabschieden. Auch die STASI-Vergangenheit von COMPACT-Verleger Kai Homilius lohnt es zu recherchieren. Ich hatte damit leider keinen Erfolg. Große Teile seiner Akte sind nicht mehr vorhanden oder gesperrt.

Jürgen Elsässer trat Ende letzten Jahres regelmäßig als Redner bei PEGIDA auf. Wie bewerten Sie diesen Schritt?

Kurz und bündig: Taktisch nachvollziehbar, aber verlogen! In der COMPACT-Ausgabe im Dezember 2010 schreibt Elsässer noch: Wer den Islam als unser Hauptproblem sehe, begebe sich auf eine „glitschige Rutschbahn“, die ihn in „die weltweite Front gegen den Islam führe“. Wie diese Aussage mit PEGIDA (Patriotische Europäer Gegen die Islamisierung des Abendlandes) zusammenpasst bleibt in diesem Kontext genauso schleierhaft wie die linksradikale Gruppierung der Antideutschen, die Jürgen Elsässer Anfang der 90er nicht nur ideologisch begleitete, sondern maßgeblich mitbegründete. Aber um die Frage vollumfänglich zu beantworten, muss man eigentlich weiter ausholen. Wir schreiben das Jahr 2017. Die Montagsdemos, die Elsässer mit niederen Absichten missbrauchte, um sein Magazin zu vermarkten existieren schon lange nicht mehr. Die Facebookseite von Anonymous mit über 2 Millionen Nutzern, die COMPACT zu zehntausenden neuen Abonnenten verhalf, ebenso wenig. Als öffentliche Plattform bleibt dem Camelon Jürgen Elsässer also nur noch die PEGIDA-Bewegung von Lutz Bachmann. Ich finde das belustigend.

Warum?

Ich kann mich an eine Situation im Jahre 2015 erinnern. Ich sollte im Auftrag von COMPACT Lutz Bachmann interviewen. Nachdem ich mit Bachmann mehrfach telefonisch Kontakt hatte und einen Termin vereinbarte, fuhr ich von Erfurt nach Dresden. In Dresden angekommen, konnte sich Bachmann plötzlich an keine Terminabsprache und die vorangegangenen Telefonate erinnern. Bachmann ließ mich stehen und gab stattdessen CNN und der Jerusalem Times ein Interview. Aufgrund dieses Vorfalls fertige COMPACT-Chef Jürgen Elsässer im Nachgang ein Dossier über Bachmann an, dass zum internen Gebrauch in Redaktionskreisen verteilt wurde. Das Dossier brandmarkte Lutz Bachmann im Tenor richtigerweise als V-Mann und PEGIDA als gesteuerte Opposition. Dass man jetzt dennoch den Schulterschluss mit Bachmann vollzogen hat, verdeutlicht die notorische Verlogenheit, die COMPACT an den Tag legt, wenn es um geschäftliche Interessen geht. Da wird die eigene Glaubwürdigkeit kurzerhand dem Profit geopfert.

Die V-Mann-Tätigkeit von Lutz Bachmann ist genauso bekannt, wie die Geheimdienst-Verbindungen von Jürgen Elsässer, die Sie im vergangenen Jahr aufdeckten. Beide dienen augenscheinlich der patriotischen Bewegung in Deutschland. Wiegt das eine das andere nicht auf?

Ich hätte damit kein Problem, wenn sich beide öffentlich auch dazu bekennen würden, dass sie mit ihrer Tätigkeit primär den geopolitischen Zielen Israels dienen und erst sekundär den Interessen der deutschen Bevölkerung. Entgegen der landläufigen Meinung vertrete ich nicht die Ansicht, dass Israel ein geopolitisches Interesse daran hat, Europa mit Millionen von kriminellen Migranten zu fluten. Die tatsächlichen Initiatoren und Profiteure der vorsätzlich herbei geführten Massenmigration sind im anglo-amerikanischen Raum und in der Obama-Administration zu suchen. Damit würde sich die faschistische Regierung von Benjamin Netanjahu auch keinen Gefallen tun. Mit der vollständigen Islamisierung Europas würde man den zweitwichtigsten Verbündeten nach den USA verlieren. Also unterstützt man die sogenannten patriotischen Bewegungen in Europa. Der israelische Staat finanziert nicht nur den Front National von Marine Le Pen, große Teile der österreichischen FPÖ und der deutschen AfD, sondern auch Graswurzelbewegungen wie die Identitären und eben PEGIDA.

Besonders deutlich wird das, wenn man sich den publizistischen Arm von PEGIDA und Lutz Bachmann anschaut. Die Internetseite pi-news.net verantworten mit Michael Stürzenberger und Ester Seitz von zwei bekennende Zionisten. Man macht bei PI-News auch keinen Hehl daraus, dass man sich durch israelisches Geld finanziert. Mehr noch: Man organisiert mittlerweile sogar Leserreisen ins gelobte Land. Lutz Bachmann spricht bei PEGIDA immer davon, dass man das „christlich-jüdische Abendland“ erhalten müsse. Ein weiterer Hinweis auf die Israel-Connection, der nun auch Elsässer und COMPACT angehören. Der niederländische Politiker Geert Wilders ist mit einer Jüdin verheiratet und pflegt über seine Ehefrau beste Kontakte zum israelischen Geheimdienst Mossad. Das ist keine Behauptung die ich aufstelle, sondern kann jeder mit einigen Mausklicks auf Mainstream-Seiten im Internet nachlesen. Dass sich Wilders zu einer Zeit als Redner nach Dresden „verirrt“ hat, als PEGIDA noch in den Kinderschuhen steckte, war genauso wenig Zufall, wie die COMPACT-Heftvorstellungen per Video, die der israelische Publizist Michael Stürzenberger neuerdings gemeinsam mit Jürgen Elsässer abhält. Bevor Elsässer COMPACT gründete schrieb dieser im Übrigen als leitender Redakteur für die „Jüdische Allgemeine“, dem Propagandaorgan des Zentralrats der Juden in Deutschland.

 

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

5 Kommentare

Kommentar hinterlassen