Wasser aus Flaschen: GIFT für unser Leben

Quelle: shutterstock.com

Wasser aus Flaschen: GIFT für unser Leben

Trinken Sie gerne Wasser aus Flaschen? Wir machen es „gerne“. Jedenfalls bislang und weitestgehend. Die Auseinandersetzung mit Beiträgen zum Menschenrecht Wasser hat uns die Augen langfristig und nachhaltig geöffnet. Wasser ist ein Menschenrecht – und wir haben selbst Einfluss darauf. Zahlreiche Argumente sprechen für Leitungswasser – ohne Flaschen. Wir wollen sie Ihnen nicht vorenthalten.

Wasser aus der Leitung – wichtig

Leitungswasser gilt als deutlich umweltfreundlicher. Denn die Wasserflaschen sind deutlich aufwendiger im Transport als Leitungswasser. Das fließt durch die einmal installierten und gelegentlich zu sanierenden Leitungen. Flaschenwasser hingegen wird von A nach B auf den Straßen oder Schienen bewegt, ohne die natürliche Fließkraft zu nutzen. Mehr als 25 % werden demnach mühsam über diese Form der Verkehrsverbindungen transportiert. Völlig unnötig.

Zudem ist das Wasser oft in Plastikfalschen unterwegs. Deren Produktion kostet Unmengen an Öl. 0,25 Liter Öl erfordert es, um auch nur eine Flasche Wasser herzustellen. Viel zu viel und – unnötig.

Schließlich sind solche PET-Flaschen auch aus gesundheitlicher Sicht nicht unbedenklich. Sie gelangen über den Hausmüll in den Umweltkreislauf. Die USA produzieren über 2 Millionen Tonnen an PET-Flaschen pro Jahr…

Wer auf Flaschen setzt, wird dadurch auch die immer wieder dringend nötige Sanierung der Trinkwasserleitungen gefährden. Diese ist aufwendig – und sollte politisch nicht vernachlässigt werden. Wer sie nutzt, sorgt auch für deren spätere Sanierung.

In der Hauptsache aber begünstigen Wasserflaschen den sogenannten Wasserraub, bei dem das Wasser vor Ort abgepumpt wird, um es andernorts abzuschöpfen und dann umzufüllen. In Flaschen, die dann auf dem Markt verteilt und verkauft werden.

Wer den Wasserraub beenden möchte, sollte auf Leitungswasser setzen, auch wenn der Zusammenhang nicht in jedem einzelnen Fall nachzuweisen ist oder auch nur vorliegt. Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass eine Flasche Wasser abgepumptes Wasser enthält, steigt jedoch mit der Anzahl der verwendeten Flaschen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

2 Kommentare

  1. Der Mülleimer der Welt hat “den Deckel geschlossen”.
    China lässt einen der wichtigsten Exporte aus Deutschland nicht mehr zu — und bringt uns in Schwierigkeiten
    https://www.businessinsider.de/china-stoppt-plastik-import-aus-dem-ausland-mit-konsequenzen-fuer-uns-2018-1

    Dadurch steht das Problem nun “naggsch in voller Schönheit” direkt vor der Nase herum. :-)
    Leider sind in dem Artikel zu viele einzelne Triebkräfte “zusammengewurstelt”.

Kommentar hinterlassen