Wer arm ist, stirbt früher

Quelle: Alexandros Michailidis / Shutterstock.com

Ungezählte Reformen hat mittlerweile auch die MERKEL-Regierung hinter sich gebracht. Umweltreformen, Energiereformen, ein Gute-Kita-Gesetz – nur im Kampf um mehr und bezahlbare Gesundheit hinken wir weiter hinterher. Es gibt zahlreiche Untersuchungen, die zeigen, dass Armut und Krankheit bis hin zu einem vorzeitigen Tod zusammenhängen. Nichts ändert sich.

Der Gesundheitsskandal

Der Gesundheitsskandal nimmt faktisch seinen Lauf. Die Zweiklassenmedizin ist nicht nur politische Propaganda, sondern die bizarre Realität. Menschen aus der unteren Mittelschicht bis hin zur ärmeren Schicht haben, so berichten es Praktiker, oft regelrecht Hemmungen, zum Arzt zu gehen. Dies hing anders als vermutet nicht mit der sogenannten Praxisgebühr zusammen, sondern oft schon der Kommunikation wegen.

Behandlungen und Behandlungsalternativen werden nicht hinreichend erklärt, Informationen über die Folgen und auch die Kosten der Krankheiten bzw. der Therapien fehlen und oftmals ist der Gesundheitszustand aufgrund jahrelanger Nichtbehandlung verheerend.

Das System unterstützt jene Mediziner, die sich genau um diese Patienten auch nicht hinreichend kümmern: Die Honorarordnung orientiert sich an den Prämien bzw. Honoraren für verschiedene Behandlungen und nicht an den Patienten bzw. deren Bedürfnissen und Ausgangslage. Schließlich ist auch die reale 2-Klassen-Medizin noch immer nicht überwunden: Privatpatienten sind die besseren Honorarquellen und werden selbst deshalb in der Regel noch weiter ausgebeutet. Gesetzlich Versicherte, zumal jene schlecht Versorgten aus den ärmeren Schichten, sind schlicht unattraktiv.

In den vergangenen mehr als zwei Jahrzehnten hat es dazu schon über 20 Gesundheitsreformen gegeben. Keine der Reformen hat sich der besseren Versorgung ärmerer Menschen gewidmet, sondern die Leistungen sind jeweils lediglich rationiert worden. Und das Ergebnis? Statistisch betrachtet stirbt eher, wer arm ist. Dies ist nicht nur der schlechteren Ernährung zuzuschreiben, sondern auch der Versorgungssituation. Die SPD hat sich hier nicht verdient gemacht. Lesen Sie mehr dazu hier.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen