Willy Wimmer zur aktuellen Lage – KenFM

Merkel, Niger und Mali

Während sich das Land über die Massenmedien kollektiv auf das Weihnachtsfest vorbereiten lässt, stehen die Zeiten in Europa auf Krieg. Krieg gegenüber der Ukraine. Krieg gegenüber Syrien. Krieg gegen Mali.

Die Kriege gegen Afghanistan, Libyen und den Irak haben wir schon gar nicht mehr auf der Uhr, denn ihr Beginn und der bis heute andauernde Schwelbrand ist schon so lange Teil des Eurasischen Klimas, da wir das wohl schon als Global Dimming akzeptiert haben und für natürlich halten.

Was mit dem völkerrechtswidrigen Krieg gegen die Republik Jugoslawien begann – Deutschland wurde damals UNTER ROT/GRÜN in den ersten Krieg nach dem Ende des Zweiten Weltkrieg geführt, erweist sich heute als Sündenfall mit verheerenden Folgen. Das Völkerecht, die UNO, die OSZE, die Diplomatie als solche scheinen vollkommen ausgedient.

Klassischer Krieg – Mord und Totschlag – scheint für die Regierung Merkel schon wieder derart abstrakt, dass alles unternommen wird, um ihn möglichst fix an möglichst vielen „Standorten“ Wirklichkeit werden zu lassen.

Kaum hat man die Patriot-Raketen an der Türkisch-Syrischen Grenze verdrängt, denkt die Bundesregierung Beihilfe zum Mord in Syrien an und gibt sich großzügig wenn es darum geht, Frankreich in Mali dabei behilflich zu sein, Uran für die französische Atomindustrie zu erbeuten. Das alles hat mit dem vorgeschobenen Kampf für Menschenrechte und gegen den Terror wenig zu tun. Im Gegenteil. Auch das wiedervereinigte Deutschland ist längt Teil eines Terrornetzwerkes geworden, das sich NATO nennt und das als verlängerter Arm vor allem US-Interessen vertritt. Mit dem Springer-Stiefel.

Willy Wimmer sieht dieses Land am Vorabend des Dritten Weltkrieges. Es köchelt an allen Ecken, während im Deutschen Fernsehen vor allem gekocht, getalkt und gecastet wird.

Aktuell ist die Bundeswehr an mehr „Standorten“ im „Einsatz“ als die Wehrmacht unter Hitler. Während uns diese Einsätze entweder nicht interessieren oder aber wir nicht darüber informiert werden, erfahren wir alles was man wissen muss über die deutsche Beteiligung am Eurovision Song Contest.

Es ist leichter, drei Dutzend Künstler für eine 70.000-Euro-Anzeige in der FAZ zusammenzubekommen, die sich für einen fairen Umgang mit Xavier Naidoo einsetzen, als 30 Intellektuelle oder Spitzenpolitiker, die bereit wären, in einer halb so teuren Nachricht auf die Kriegsgefahr in Europa und den Kriegskurs dieses Landes hinzuweisen.

Wir haben nicht mehr alle Tassen im Schrank und sind deutlich verlogener als unsere Großeltern. Nur dass es jetzt Atomwaffen gibt.

Willy Wimmer, Urgestein der CDU, jahrelanges Mitglied des Verteidigungsministeriums und ehemaliger Vize-Präsident der OSZE nimmt im Interview mit KenFM kein Blatt mehr vor den Mund. Für ihn ist auch Bundeskanzlerin Merkel inzwischen Teil einer Politikerkaste, die nach den Maßstäben Nürnbergs als Kriegsverbrecher bezeichnet werden muss. Sie ist bei jedem Angriffskrieg dabei, schert sich einen Dreck um die UNO und das Völkerrecht und hat überhaupt keine Probleme damit, Deutsche Soldaten auf immer weitere Schlachtfelder zu schicken, wenn Washington oder auch Paris das wünscht.

„Wer die Fluchtursachen bekämpfen will, muss Merkel bekämpfen”, fasst es Willy Wimmer in einem Satz zusammen.

Dies ist keine Übung.

http://www.kenfm.de
http://www.facebook.com/KenFM.de
http://www.twitter.com/TeamKenFM
http://www.kenfm.de

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

6 Kommentare

  1. Wir wissen jetzt, was auf dem Spiele steht: nicht das deutsche
    Schicksal allein, sondern das Schicksal dar gesamten Zivilisation.
    Es ist die entscheidende Frage nicht nur für Deutschland, sondern
    für die Welt, und sie muß in Deutschland für die Welt gelöst werden:
    Soll in Zukunft der Handel den Staat oder der Staat den Handel regieren ?
    Quelle: Oswald Spengler:

    Souveräner Staat oder besetztes Land ?
    Nur durch einen Friedensvertrag können wir uns von der Besetzung befreien !
    Das neue Buch 11/2015

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    http://www.nestag.de

    Schutz für unser Recht und Eigentum !

    Schützen Sie ihre Familie, Freunde, Rechte, Immobilien ihr
    Vermögen gegen TTIP, ESM, Eurokrise, Kriegstreiberei und
    Flüchtlingselend !

    Weitere Informationen finden sich in unseren zehn
    YouTube Filmen:

    https://www.youtube.com/watch?v=UeniO41W_Bo

    https://www.youtube.com/watch?v=A-hkQn5eXKM

  2. Ein brillantes Interview. Und es ist sehr dankenswert, daß dieses hier eingestellt wurde!
    Große Hochachtung für Willy Wimmer und KenFM!

    Was ist nun zu fordern?
    1.) Erstens ist zu fordern, daß jegliche Aktivität der BRD in Syrien nur mit Erlaubnis der legitimen syrischen Regierung unter Präsident Assad erfolgt.
    a) Dieser Forderung wird mit dem – völkerrechtlich: irrelevanten – Argument zurückgewiesen, daß Präsident Assad ein “Diktator” sei. Wie hanebüchen verlogen und haltlos diese Behauptung ist, sieht man schon daran, daß Assad eben keine eigene “Tötungsliste” hat. Das mit uns verbündete washingtoner Regime hingegen billigt seinem Präsidenten (aber auch div. US-Behörden – z. B. der CIA) zu, nach belieben unliebsame Personen – an Rechtsstaatlichkeit und Gesetz vorbei – anhand solcher “Tötungslisten” ermorden zu dürfen!

    Auch verherrlichen diejenigen, die gegen Präsident Assad hetzen, gerade echte(!) Diktatoren als angeblich koschere Verhandlungspartner in jubelnde Höhen hinauf: Z. B. den kiewer Diktator Poroschenko, der durch einen Putsch an die Macht kam und nun seine eigenen Landsleute im Osten – aber auch oppositionelle Journalisten/Politiker im Westen des Landes – bombardieren und ermorden läßt. Oder der Diktator Erdogan, der ebenfalls seine eigenen Landsleute – und oppositionelle Journalisten/Politiker – bombardieren und ermorden läßt; und der außerdem seit Jahren eine blutige ethnische Säuberung im eigenen Land, aber auch im Ausland, betreibt. Oder die grausame saudische Diktatur, die bahreinische Diktatur, die katarische Diktatur usw..

    b) Da man gegen Präsident Assad nicht wirklich handhabbares findet, um diesen belasten und schmähen zu können, wurde das Märchen erfunden, Assad ermorde seine eigene Bevölkerung mit Giftgas. Daß dies reine Kriegseintrittspropaganda und von vorne bis hinten erlogen ist – und zwar genauso wie die Mär von Saddams “Massenvernichtungswaffen” – kann man ohne weiteres beweisen: Siehe dazu die hervorragende Ausarbeitung “WER HAT AM 21. AUGUST 2013 GIFTGAS BEI DAMASKUS EINGESETZT?” – http://www.aixpaix.de/muenchhausen/syrien.html . Die dortigen Fundstellen sind anklickbar angegeben – bis auf diese beiden, die ich deshalb hier aufführe: Ziff. 9: “JÖRG TIEDJEN: GHOUTA: WO IST DER BEWEIS?” . http://www.inamo.de/wp-content/uploads/2015/08/ghouta_tiedjen.pdf und “Ziff.1 “SEYMOUR HERSH: VON WEM STAMMT DAS SARIN?” – http://www.inamo.de/wp-content/uploads/2015/08/sarin_hersh.pdf .
    Völkerrechtlich stellt ein derzeitiges Eingreifen der Bundeswehr in Syrien – Wimmer stellt dies zu Recht glasklar fest – nichts anderes als einen völkerrech- und verfassungsrechtswidrigen “Angriffskrieg” gegen den Staat Syrien und die syrischen Bürger dar.

    2.) Zu fordern ist als zweites, daß die BRD nicht noch mehr Militär und Kriegsgerät nach Syrien schafft, sondern daß es der – mitverschuldeten – Zerstörung Syriens und der – mitverschuldeten – Existenz des ISIS entgegenritt, indem die Regierung der BRD in Absprache mit der syrischen Regierung die syrischen Städte und die syrische Infrastruktur wieder aufbaut.
    Jetzt werden schon Überlegungen angestellt, für die vielen Flüchtlinge hier in der BRD(!) riesige Wohnanlagen zu bauen. Die Syrer wollen aber nicht hier bleiben und siedeln – sondern zurück in ihr Land. Die Flüchtlinge sind lediglich aus reiner Not hierhergekommen – oder wie Willy Wimmer sagt “…daß die Leute nolens volens zu uns kommen”.
    Eine Rückführung der Flüchtlinge nach Syrien nach einem ausreichenden Wideraufbau der dortigen Städte, der sehr vielen Syriern Arbeit und Brot geben würde, ist sowohl für die Syrer wie für unsere Gesellschaft die beste und tatsächlich einzige “Lösung” .

    Daß dies bis heute niemand fordert – von Schäuble-Merkel/Steinmeier bis PEGIDA – ist ein einziger Skandal!

  3. Habs auch eben gehört. Gutes Interview. Sieht man mal von den Träumereien bzgl. der souveränen BRD/Verfassung etc. ab. Für die Mafia geht es um die Wurst ( http://www.voltairenet.org/article189335.html ), da die Welt, noch dominiert durch die Angels. Hegemonie, durch BRICS, SCO etc. zunehmend multipolar zu werden scheint. In dieser Endphase um den Kampf für ein Welt-Empire werden natürlich zunehmend auch die Deutschen mit eingebunden. Da braucht sich keiner mehr zu wundern. Die Träumer, die der ca. 100-Jährigen Geschichtsfälschung aufgesessen sind, wachen nun lamgsam auf und werden unruhig. Als wäre das alles nicht vorherzusehen gewesen. Die Massenmedien dieser Lobby haben es möglich gemacht.

Kommentar hinterlassen