Zahlreiche Tote bei jüngsten Zusammenstößen in Kairo

Sicherstellung von Waffen und Munition bei Demonstranten in Kairo

http://www.youtube.com/watch?v=-37sZ6Pw8as

MOSKAU, 15. August (RIA Novosti).

Die Anzahl der Todesopfer bei den Zusammenstößen in Ägypten am Mittwoch ist auf 278 gestiegen, meldet AFP unter Hinweis auf offizielle Angaben.

Zuvor war mitgeteilt worden, dass den Zusammenstößen, die nach der gewaltsamen Auflösung von zwei Zeltlagern von Anhängern des entmachteten Präsidenten Mohammed Mursi in Kairo begonnen hatten, 149 Demonstranten zum Opfer gefallen waren. Außerdem wurden 43 Polizisten, darunter 18 Offiziere, getötet.

Das ägyptische Gesundheitsministerium teilte mit, dass bei den Zusammenstößen nahe der Rabia-al-Adawija-Moschee in Kairo nach präzisierten Angaben 61 Menschen ums Leben kamen. Weitere 21 wurden bei dem Auseinanderjagen der Demonstration auf dem Al-Nahda-Platz in Kairo getötet.

Reuters zufolge betrug die Gesamtzahl der Verletzten im Land mehr als 2 000.

Einheiten des ägyptischen Innenministeriums begannen am Mittwochmorgen zusammen mit der Armee mit der Auflösung von zwei Zeltlagern von Anhängern des Ex-Präsidenten Mursi in Kairo. Die Polizei setzte Tränengas ein. Später griffen die Zusammenstöße auch auf andere Provinzen über. Den Islamisten zufolge setzen das Innenministerium und die Armee Schusswaffen ein.

http://de.rian.ru/society/20130815/266670131.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen