ZDF beklagt „Vorfall“ auf Pegida-Demo: Demonstrant ist LKA-Mitarbeiter…

Quelle: nampix / Shutterstock.com

Schlecht für die Leitmedien, die so gern nach dem „Schlechten“ suchen und das „Gute“ fördern. Das ZDF wollte die freie Berichterstattung retten und beschwerte sich bei einer Pegida-Demo über die Blockade durch einen Demonstranten. Der wollte nicht gefilmt werden. Ein brisanter Vorfall? Ja. Allerdings auch und besonders für den Staat. Der Demonstrant ist LKA-Mitarbeiter, der derzeit offenbar Urlaub hat. Der Staat möchte jetzt nach dessen Rückkehr laut Berichten im „Morgenmagazin“ eine Erklärung – und wohl eine Entschuldigung. Das ZDF schäumt nicht mehr ganz so sehr.

Freie Berichterstattung verhindert?

Das ZDF definiert nach Meinung von Kritikern die freie Berichterstattung allerdings auch auf eine sehr freie Art und Weise. Denn die Bilder, die gezeigt wurde, legen nahe, dass der Demonstrant lediglich verhindern wollte, ungefragt gefilmt zu werden. Er machte das „Recht am eigenen Bild“ geltend.

Dieses Recht bemüht der Staat beispielsweise in seinen immer neuen Rechtsverordnungen für das Internet reichlich. Tatsächlich dürfen Menschen verhindern, ungefragt außerhalb einer Gruppe aufgenommen zu werden. Das ZDF sieht sich freilich – offenbar – als Retter der staatlichen Berichterstattung und wollte an dieser Stelle weiter filmen. Das ZDF echauffierte sich: „Der pöbelt uns an und die Polizei behindert unsere Berichterstattung“.

Die Beschwerde richtet sich auch gegen die Polizei, die wohl eher versuchte, den scheinbar eskalierenden Konflikt, so es denn einer ist, aufzulösen. Der Versuch ist legitim.

Dass der Mann nun als LKA-Mitarbeiter „enttarnt“ wird, hat die Kommentarlage indes verschärft. Er ist nicht verbeamtet. Das heißt, er hat keinen wie auch immer gearteten Eid abgelegt und ist auch der in Dresden weilenden Kanzlerin also nicht verpflichtet. Er darf demonstrieren.

Die Politik scheint zudem zu reagieren: Der sächsische Landtag hat den Innenausschuss einberufen, der diesen „Fall“ aufklären soll. Die Leitmedien werden weiter pöbeln. So viel Aufmerksamkeit hat der Mann sich für sein Anliegen wohl noch nicht einmal im Schlaf erträumt.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen